: Die Rakuten milestones des Jahres 2014
 

Die Rakuten milestones des Jahres 2014

-
Grafik: Rakuten
Grafik: Rakuten

Die E-Commerce-Plattform Rakuten hat zum Jahresende eine Grafik mit den wichtigsten Ereignissen 2014 veröffentlicht. Neben vielen internationalen Highlights, die in der Grafik ausgewiesen werden, betont Rakuten auch den Ausbau der Geschäftstätigkeit in Österreich sowie die Implementierung neuer Methoden des Risikomanagements und Technologien zur Erkennung von Betrugsprofilen.

Global hat sich 2014 einiges getan bei Rakuten: So wurde erst im Oktober ein Marktplatz für Großbritannien gelauncht. Bereits im Jänner ging ein Marktplatz in Singapur an den Start. Der Rakuten Video Streaming Dienst expandierte 2014 in Europa. Wuaki.tv wurde bereits in Frankreich und Deutschland eingeführt und soll bis Ende des Jahres 2015 auf weitere 15 Länder ausgedehnt werden. Ein weiterer Höhepunkt 2014 war der Launch des R-Point Kartenservice in Japan, etailment.at berichtete. Beim Nachbar Deutschland wurde mit der Schaffung des neuen Standorts Berlin ein wichtiger Schritt zum Ausbau des europäischen Ökosystems und der Entwicklung zukünftiger Services, insbesondere im digitalen Marketing, geschaffen.



Auch in Österreich hat sich bei Rakuten in diesem Jahr einiges getan. Mittlerweile sind 800 österreichische Händler auf dem heimischen Marktplatz von Rakuten registriert. Diese bieten mit Händlern aus Deutschland gemeinsam mehr als acht Millionen Produkte an. Auch 2015 will Rakuten weiter KMU-Händler gewinnen und den Cross-Border-Trade pushen, wie Dieter Kindl erst vor kurzem in einem Interview gegenüber etailment.at erklärte. Ebenso wurden etwa Bezahlmethoden wie Yapital implementiert und neue Methoden des Risikomanagements und Technologien zur Erkennung von Betrugsprofilen entwickelt. Auch das Checkout-System für mobile Geräte wurde optimiert.



Weitere milestones können Sie dieser Grafik entnehmen.



stats