: Digitale Pragmatik: Oder wie die großen Pl...
 

Digitale Pragmatik: Oder wie die großen Player mit E-Commerce und Cross-Commerce umgehen

-
Campus der WU Wien (Fotocopyright: boanet)
Campus der WU Wien (Fotocopyright: boanet)

Wie werden wir in Zukunft bezahlen? Apple und Amazon, Zalando und Samsung: Alle wollen plötzlich Flagship Stores in den großen Metropolen.

Online und offline verschmelzen. Die Shops werden zu multimedialen Erlebniszentren: Nike World oder Adidas World. Wohin gehen die Streams? Und wie bauen die großen Player in Österreich ihre Online-Präsenzen auf?



Die Antworten gibt es bei den Österreichischen Medientagen am 23. September. „Big Spender im Umbruch. Der digitale Kunde“ heißt ein Panel, das für spannende Diskussionsrunden sorgt. Das einleitende Impulsstatement zu „E-Handel im Wandel“ kommt von Univ.Prof. Peter Schnedlitz, Vorstand an der WU Wien und Michael Nitsche von der Karmasin Motivforschung. Am Podium diskutieren Niki Fellner von oe24, Harald Gutschi vom Unito Versand, Gerhard Fritsch – Geschäftsführer von Spar Österreich und Zissa Grabner von fromaustria.com.



Das alles am 22. und 23. September bei den Österreichischen Medientagen. Programm unter: www.medientage.at






Digitale Pragmatik


Mehr Wertschöpfung durch Kommunikation


22. Österreichische Medientage vom 22. bis 23. September 2015



Wirtschaftsuniversität Wien


Library & Learning Center


Welthandelsplatz 1, 1020 Wien



Tickets:
22. September 2015 – 225 Euro exkl. MWST


23. September 2015 – 225 Euro exkl. MWST


2-Tages-Ticket – 400 Euro exkl. MWST



stats