: eStars 2016: Vicampo und Rewe Digital als ...
 

eStars 2016: Vicampo und Rewe Digital als Sieger

-
Die e-Stars-Verleihung im Club Chinaski (v.l.n.r.): Klaus Mehler (Deutscher Fachverlag), Jan Thomas (NKF Media), Johannes Steegmann (Rewe Digital), Moderatorin Alexandra Polzin, Wolfram Latscher (Vicampo.de) und Olaf Kolbrück (etailment.de). (Foto Copyright: Sonja Schwarz)
Die e-Stars-Verleihung im Club Chinaski (v.l.n.r.): Klaus Mehler (Deutscher Fachverlag), Jan Thomas (NKF Media), Johannes Steegmann (Rewe Digital), Moderatorin Alexandra Polzin, Wolfram Latscher (Vicampo.de) und Olaf Kolbrück (etailment.de). (Foto Copyright: Sonja Schwarz)

Beim etailment Summit 2016 in Frankfurt (29. September 2016) wurden am Vorabend die „e-Stars“ vergeben.

Vicampo in der Kategorie „Startup“ und Rewe Digital in der Kategorie „Retailer“ gingen als Gewinner hervor.



Am Vorabend der Veranstaltung wurde bereits der Branchenpreis „e-Stars 2016“ im Club Chinaski verliehen. Zum einen wurde ein Startup mit dem Award beglückt, zum anderen ein Retailer. Beide Preise sollten an Unternehmen vergeben werden, „die innovativ denken und auf soliden Prozessen aufgebaut sind“, wie Moderatorin Alexandra Polzin erklärte. Mit ihr führte Klaus Mehler, Deutscher Fachverlag, durch die Veranstaltung. Die Herausforderung im Omnichannelhandel bestehe laut Mehler darin: „Einfachheit ist ein wichtiger Punkt. Machen Sie es ihren Kunden leicht.“ Ebenso gelte es laut Mehler, „Durchaltevermögen zu zeigen und den Verbraucher stets im Blickfeld zu behalten“.



Junges Startup trifft auf erfahrenen Player



Der Preis in der Kategorie „Startup“ wurde von Jan Thomas (NKF Media) verliehen. Der Gründer des Fachverlags weiß, was das Business für kleine Startups bedeutet. Zu Beginn auf Berlin fokussiert, hat man erst vor Kurzem erste Konakte zur Szene in New York geknüpft. „Es ist wichtig, erkennen zu können, ob man auf einem toten Pferd sitzt“, rät Thomas Startups. Der Preis wurde schließlich an Vicampo.de überreicht, diesen nahm Wolfram Latscher entgegen. Das Startup kuratiert Weine für seine Kunden und konnte im vergangenen Jahr einen Umsatz von zwölf Millionen Euro lukrieren. Als Ziel für die Zukunft, nannte Latscher, „die Weinplattform im Netz zu werden“ und das Marktplatzkonzept auszubauen.



Der Preis für den e-Star Retailer überreichte Olaf Kolbrück, Chefredakteur von etailment.de. Als Kriterium für den Preis wurden Faktoren wie Wirtschaftlichkeit, aber auch Innovation, herangezogen. Der Preis ging an die Digital-Unit eines Players im Lebensmittelhandel, die Rewe Digital. „Wer Beweglichkeit haben will, muss Technologie einsetzen“, so Kolbrück, „Technologie ist die Brücke dazu.“ Der Preis wurde an Johannes Steegmann überreicht, dem Geschäftsführer von Rewe Digital. Künftig will Rewe Digital die Marke weiter stärken, ebenso junge Leute weiterhin in die Unternehmenskultur integrieren.





Und so sehen die Preise aus. (Foto Copyright: Sonja Schwarz)
-
Und so sehen die Preise aus. (Foto Copyright: Sonja Schwarz)
stats