: etailment WIEN: Thematischer Schwerpunkt „...
 

etailment WIEN: Thematischer Schwerpunkt „Payment“ im Überblick

-
Quelle: Fotolia
Quelle: Fotolia

Am 23. Februar 2015 erfolgt der Startschuss zur dreitägigen E-Commerce-Fachkonferenz etailment WIEN. In Hinblick auf das Event möchten wir Ihnen die einzelnen Schwerpunktthemen näher erläutern. Nachdem etailment.at bereits zum Schwerpunkt “Strategie” berichtet hat, liegt der Fokus heute auf dem Thema “Payment”.

Vom 23. bis 25. Februar 2015 findet erstmals die E-Commerce-Fachkonferenz etailment WIEN statt. Im Austria Trend Hotel Savoyen werden eine Reihe von Vortragenden ihr Fachwissen zum Thema vermitteln. Im Zuge der Vorberichterstattung möchten wir Sie über die einzelnen thematischen Schwerpunkte informieren. Nachdem etailment.at bereits über den Fokus „Strategie“ berichtet hat, lesen Sie heute über unsere Programm-Highlights zum Schwerpunkt „Payment“.



Neue Möglichkeiten für die Zukunft



Beim digitalen Bezahlen bieten sich dem Kunden eine Vielzahl an Möglichkeiten, nicht nur beim Shopping mit dem Standgerät. Viele Experten erwarten sich etwa von neuen Diensten wie Apple Pay einen massentauglichen Durchbruch beim Bezahlen mit dem Mobiltelefon (etailment.at hat berichtet). Laufend kommen neue Payment-Möglichkeiten auf den Markt: Technologien wie Near Field Communication (NFC) oder der Einsatz von Chipkarten versprechen aussichtsreiche Möglichkeiten für die Zukunft. Der Bereich Payment unterliegt heute einem ständigen Wandel und muss sich stets den neuesten Bedingungen anpassen. Welche Zahlungsformen haben die größten Chancen, um sich durchzusetzen? Welche Rolle werden Faktoren wie die Sicherheit beim Bezahlen und Kundenkomfort spielen? Diesen relevanten Fragen stellen sich Experten wie etwa Armin Schmid von PayPal oder Fritz Ramberger von Oberthur, die beim „Payment Gipfel“ am Conference Day (24. Februar) von ihren Erfahrungen aus dem Berufsalltag erzählen werden.



Bezahlen mit einem Klick



In einem der Vorträge auf der etailment WIEN Konferenz wird ebenfalls Markus Lobmaier von Kadona über Mobile Payment sprechen. Statt aufwändigem Bezahlen mit der Geldbörse voller Karten und Kleingeld sollen Kunden in Zukunft idealerweise nur mehr mit einem Klick bezahlen können. Jedoch stellt sich die Frage, welche Voraussetzungen sowohl auf Händler-, als auch der Seite der technischen Anbieter erfüllt werden müssen, um diese neuen Formen des Bezahlens der breiten Masse zugänglich zu machen. Lobmaier wird in seinem Vortrag darüber sprechen, wie sich Unternehmen auf diese neue Generation an Bezahlmöglichkeiten bestmöglich einstellen können.



Den Artikel zu unserem Schwerpunktthema „Strategie“ können Sie unter diesem Link nachlesen.



Nähere Informationen zum Kongress finden Sie hier.



stats