Facebook: Handelsplattform via Facebook
 
Facebook

Handelsplattform via Facebook

pixabay.com - LoboStudioHamburg

In Deutschland startet die neue Funktion der Social-Media-Seite, die Streaming und Einkaufsmöglichkeiten verbindet.

Mit dem "Marketplace" hat Facebook bereits eine Handelsplattform für Privatanzeigen - nun wird eine Variante für professionelle Händler nachgereicht, den Start dabei macht Deutschland. Besonders daran ist das "Live Shopping" bei dem Waren mittels Live-Stream präsentiert werden und Interessenten direkt zuschlagen können. Das Einrichten eines Facebook-Shops soll für Händler kostenlos sein, Gebühren werden etwa bei der Bezahlfunktion fällig. Außerdem werden die Dienste von Facebook wie etwa WhatsApp, der Facebook Messenger oder Instagram zur Kommunikation mit den Shops dienen.

Laut Facebook-Chef Mark Zuckerberg war diese Funktion bereits länger in Planung, durch die Coronakrise wurde die Veröffentlichung jedoch beschleunigt. Man gehe übrigens davon aus, dass die Shop-Funktion auch die Werbeeinnahmen von Facebook steigern wird. Die Platzierung von Werbebannern wird mit einem Auktions-System gesteuert: Händler können angeben, wie viel ihnen eine Platzierung wert ist. Informationen zu einer Implementierung außerhalb von Deutschland gibt es noch nicht.
stats