Facebook: Facebook launcht Marketplace nun au...
 
Facebook

Facebook launcht Marketplace nun auch in Österreich

Facebook
© Facebook
© Facebook

Insgesamt startet die Plattform in 17 europäischen Ländern. Über Kleinanzeigen können Gegenstände ge- und verkauft werden.

Facebook startet mit Marketplace  nun auch in Österreich sowie 16 weiteren europäischen Ländern. Mit der Plattform bietet Facebook seinen Nutzern ein ähnliches Konzept an, wie es auf eBay zu finden ist: Nutzer können gebrauchte Dinge kaufen oder verkaufen. Verkauft wird über Kleinanzeigen, der User kann die gewünschten Gegenstände nach Kategorien oder Interessen suchen. Ebenfalls ist es möglich, Angebote in der näheren Umgebung zu finden. Je nach Einstellung können die Anzeigen öffentlich geschalten werden, wobei Käufer und Verkäufer über 18 Jahre alt sein müssen. Facebook Marketplace benötigt keine weitere App, sondern ist in das soziale Netzwerk selbst integriert.

Bisher gab es besonders in Gruppen oder auf Veranstaltungsseiten, etwa um Tickets zu verkaufen, regen Austausch auf Facebook. Durch die neue Funktion kann Facebook diesen Handel stärker zentralisieren. Mit 3,7 Millionen Facebook Nutzern in Österreich wird hierzulande eine breite Gruppe angesprochen.

Bis zum 14. August war der Facebook Marketplace nur für Personen aus den USA, Kanada, Großbritannien, Mexiko, Chile, Australien und Neuseeland verfügbar. In den USA hat der Marketplace durchaus Relevanz: Nach Angaben von Facebook wurden im Mai 2017 mehr als 18 Millionen neue Gegenstände für den Verkauf auf der Plattform gepostet. Neben Österreich können nun auch Händler aus Belgien, der Tschechischen Republik, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Irland, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Portugal, Spanien, Schweden und der Schweiz das Angebot von Facebook Marketplace nutzen.
stats