: friendshops.at: Einkaufen für einen guten ...
 

friendshops.at: Einkaufen für einen guten Zweck

-
Screenshot: www.friendshops.at
Screenshot: www.friendshops.at

Kunden der “Social Shopping”-Plattform friendshops können jetzt Eigen- mit Fremdnutzen verbinden und mit jedem Einkauf für eine gemeinnützige Organisation spenden. Bei jedem Einkauf wird ein umsatzabhängiger Betrag an die jeweilige Organisation gezahlt.

Die “Social Shopping”-Plattform friendshops.at bietet ihren Kunden an, in kleinen lokalen Geschäften günstiger zu shoppen und durch Weiterempfehlungen Geld zu sparen. Nun kann man mit seinen Einkäufen auch gemeinnützige Organisationen unterstützen. Derzeit gibt es Kooperationen mit der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe und der Umweltorganisation Global 2000. Somit verbinden sich Eigen- und Gemeinnutzen. Die Kunden im friendshops-Netzwerk können beim Registrieren eine Organisation auswählen, der friendshops.at bei jedem getätigten Einkauf einen umsatzabhängigen Betrag zahlt. friendshops erhält dabei von Anbietern eine erfolgsabhängige, variable Provision und gibt einen Teil davon an die Spendenorganisationen weiter.



Im friendshops-Netzwerk können Punkte gesammelt werden, die beim nächsten Kauf im jeweiligen Geschäft eingelöst werden können. Punkte sammelt der Kunde entweder durch eigene Einkäufe oder durch Einkäufe von Freunden im Netzwerk in empfohlenen Geschäften. friendshops.at eignet sich somit vor allem für regionales Marketing. Vor einiger Zeit hat etailment.at Bernhard Morawetz, den Gründer von friendshops.at, zum Interview gebeten. Dieses können Sie unter diesem Link nachlesen.



stats