GfK Austria: Das kybernetische Wochenende
 
GfK Austria

Das kybernetische Wochenende

Kevin Sanderson/Pixabay

88 Prozent der Österreicher sind „Black Friday“ und „Cyber Weekend“ ein Begriff.

„Hast du es am Freitag nicht besorgt, dann überleg es dir und schlag am Montag zu“ – in knapp zwei Wochen steht das in mittlerweile vielen Branchen als umsatzstärkstes Wochenende bezeichnete „Cyber Weekend“ bevor. Black Friday ist am 29. November, und der Cyber Monday am 2. Dezember. Der Black Friday läutet den Advent in mittlerweile gewohnter Manier mit aggressiven Aktionspreisen im Online-, aber vermehrt auch wieder im stationären Handel ein. GfK Digital ad-hoc befragte, repräsentativ für die österreichische Bevölkerung, 1.000 Personen zu diesem ersten Höhepunkt der vorweihnachtlichen Einkaufssaison.

88 Prozent waren der Black Friday und der Cyber Monday ein Begriff und – ein sehr interessanter Wert –  in der Altersgruppe 70+ sind es immer noch 68 Prozent, die diese Aktionstage kennen. Insgesamt planen 32 Prozent der Kenner, auch Rabatt-Aktionen an diesen Tagen zu nutzen, aber doch 51 Prozent gaben an dies eher nicht oder sicher nicht zu tun. In der Altersklasse der 20- bis 39-Jährigen hingegen planen 46 Prozent, von Cyber-Weekend-Schnäppchen zu profitieren (nicht bzw. eher nicht: 36 Prozent). 67 Prozent derer, die Aktionen nutzen werden, gaben an, dass sie das eher online tun werden, nur 13 Prozent werden Aktionen eher im stationären Handel nutzen.
stats