Handelsverband: Gütesiegel für digitale Markt...
 
Handelsverband

Gütesiegel für digitale Marktplätze

Gebr. Pixel
Regionalität geht auch online, wie der Handelsverband mit dem Gütesiegel zeigt.
Regionalität geht auch online, wie der Handelsverband mit dem Gütesiegel zeigt.

Die Initiative eCommerce Austria macht heimische Händler einfach erkennbar.

Fast 60 Prozent der österreichischen Onlinehandelsumsätze fließen ins Ausland. Dieser Umstand war, zusammen mit der Coronakrise, Grund für den Handelsverband, ein Verzeichnis von heimischen Onlinehändlern zu etablieren. Auf ecommerceaustria.at sind bereits 4.500 Einträge vorhanden, die täglich 20.000 mal angeklickt werden. Im Rahmen der Kampagne "Gut kaufen" wurde das Siegel "Österreichischer Händler" bereits im Vorjahr geschaffen, nun wird es durch die EU-weite P2B-Verordnung noch relevanter denn je werden. Ab 12. Juli 2020 tritt die Verordnung, die für mehr Transparenz im grenzüberschreitenden E-Commerce innerhalb der EU sorgen soll, in Kraft. Das Gütesiegel gibt bereits jetzt ein klares Signal, wo der entsprechende Onlineshop oder Marktplatz tatsächlich tätig ist.

Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will dazu: "Wir haben innerhalb kürzester Zeit eine riesige Händler-Community geschaffen. Jetzt bauen wir diese zu einem gemeinsamen, lebendigen Ökosystem mit regionalen Marktplätzen aus. Unser Ziel ist es, österreichische Händler und heimische Produkte noch sichtbarer zu machen, untereinander zu vernetzen und Know-how zur Verfügung zu stellen. Mit diesem Schritt möchten wir es dem Konsumenten erleichtern, regionale Produkte auch auf österreichischen Marktplätzen zu finden. Damit decken wir die gesamte Wertschöpfungskette gemeinsam mit unseren Innovationspartner komplett ab."
stats