: Hervis setzt Online-Offensive mit Lehre zu...
 

Hervis setzt Online-Offensive mit Lehre zum „Digitalen Verkäufer“ fort

-
Im Bild v.l.n.r.: Verkausleiter Daniel Hochkofler, Lehrling Julia Ruppnig, Vertriebsleiter Günther Hammerer, Lehrlinge Christoph Taurer, Benjamin Hinteregger, Personalentwicklung Michael Nebauer (Fotocredit: Ecker & Partner/APA-Fotoservice/Raunig)
Im Bild v.l.n.r.: Verkausleiter Daniel Hochkofler, Lehrling Julia Ruppnig, Vertriebsleiter Günther Hammerer, Lehrlinge Christoph Taurer, Benjamin Hinteregger, Personalentwicklung Michael Nebauer (Fotocredit: Ecker & Partner/APA-Fotoservice/Raunig)

Hervis hat in den vergangenen Monaten immer wieder die eigenen Ambitionen in Sachen Multichannel betont. Hervis forciert die Ausbildung seiner Lehrlinge weiter in Richtung E-Commerce: In Kärnten werden erstmals 15 Jugendliche die Lehre zum „Digitalen Verkäufer“ absolvieren.

Seit dem 27. April 2015 ist in der Spar Akademie-Klasse in der Fachberufsschule Spittal/Drau auf Initiative von Hervis und in Zusammenarbeit mit der Kärntner Landesregierung, der Wirtschaftskammer Kärnten und dem Landesschulrat die österreichweit erste Hervis-Klasse für die Einzelhandelskauffrau/-mannslehre mit der Zusatzqualifikation „Digitaler Verkäufer“ gestartet. In einem Interview mit etailment.at hat Alfred Eichblatt, Hervis Geschäftsführer, bereits im März 2015 gesagt: „Wir schulen unsere Mitarbeiter laufend – rund jede zweite Woche startet eine neue Maßnahme, zudem haben wir derzeit einen Ausbildungsschwerpunkt in Richtung Multichannel.“ Für Hervis nehmen die Mitarbeiter einen aktiven Teil dieser Entwicklung ein. Diesen Worten lässt Hervis nun Taten folgen und schult seine Lehrlinge noch intensiver im Bereich Multichannel.



Lehrinhalte werden durch E-Commerce-Wissen ergänzt



Im aktuellen Ausbildungsjahr wurden 15 zusätzliche Lehrlinge in Kärnten aufgenommen. Zu den vermittelten Lehrinhalten zählen – ergänzend zum regulären Lehrplan – unter anderem Waren- und Produktkunde durch digitale Endgeräte, Services in der nahtlosen Verzahnung von Online- und Offlinehandel, Kenntnisse der Logistikabwicklung durch E-Commerce, gesetzliche Grundlagen bei Online-Geschäften, Kundenberatung mit digitalen Medien und weitere Schwerpunkte.



„Ich freue mich über die innovative Weiterentwicklung zum ‚Digitalen Lehrling’ und gratuliere zur österreichweit ersten Umsetzung von Online-Kompetenzen in der Berufsausbildung“, so Rudolf Altersberger, amtsführender Präsident des Landesschulrates für Kärnten. Und Jürgen Mandl, Präsident der Wirtschaftskammer Kärnten, ergänzt: „Selten war der Begriff ‚Vorreiterrolle’ in der Ausbildung angebrachter: Hervis gibt mit seinem innovativen Ausbildungsangebot eine starke Antwort auf die Frage, wie der stationäre Handel mit den Herausforderung des Internets umgehen soll: Er soll sie aktiv annehmen. Ich gratuliere den Erfindern und wünsche den künftigen Top-Verkäufern viel Erfolg.“



Weitere Informationen zur Lehre bei Hervis finden Sie unter diesem Link: Lehre bei Hervis – We love what we do



stats