Ikea: Ikea: 70 Mio. Euro für neues Logistikze...
 
Ikea

Ikea: 70 Mio. Euro für neues Logistikzentrum

Ikea
© Ikea
© Ikea

Von Strebersdorf in Wien sollen ab Spätherbst 2019 Online-Order österreichweit geliefert werden.

Der Baustart für das neue Logistikzentrum von Ikea in Strebersdorf ist erfolgt: Das multifunktionale Gebäude, das auf einer Nettofläche von rund 50.000 Quadratmetern entsteht, wird einerseits als Lager dienen, andererseits alle Direktlieferungen an Kunden im Wiener Raum möglich machen. Die Eröffnung des Standorts ist mit Spätherbst 2019 geplant, dann werden die ersten Pakete zum Kunden von Strebersdorf aus geliefert. Im Sommer 2019 könnten bereits die ersten Einlieferungen erfolgen, IT-Anlagen getestet und Probeläufe absolviert werden. Mit Fertigstellung des Logistikzentrums werden dann auch 75 Mitarbeiter einen neuen Job finden. Die Neuerungen haben ihren Preis: Rund 70 Millionen Euro sollen in den Bau des Logistikzentrums fließen. Mit der Fertigstellung werden 42 moderne Laderampen für Spediteure und Lieferanten zur Verfügung stehen.

„Seit Ende August liegen alle Genehmigungen vor, jetzt haben vorerst die Baumaschinen das ‚Sagen‘“, so Ikea Construction Manager Robert Charuza. Ziel ist es, mit dem neuen Zentrum Online-Bestellungen innerhalb von 24 Stunden österreichweit zu liefern. Und auch Pakete mit weniger als 30 Kilogramm und bestimmten Maßen werden ab Frühjahr 2020 aus dem 21. Bezirk in ganz Österreich versandt werden. Zudem wird eine Abholstation integriert sein, die es den Kunden ermöglichen wird, ihre online bestellte Ware vor Ort abzuholen. Ikea Österreich Country Managerin Viera Juzova hatte im Juli 2018 bei einer Veranstaltung betont: „Wir möchten näher an die Kunden rücken.“ Da der Großteil der Ikea Kunden im Osten Österreichs wohnt, geht man mit dem neuen Logistikzentrum einen ersten Schritt. Ein weiterer Grund für den neuen Standort ist laut Ikea das ansteigende Onlinegeschäft. und die dadurch erhöhten Anforderungen
stats