: Ikea testet mobiles In-Store-Checkout-Syst...
 

Ikea testet mobiles In-Store-Checkout-System

-
Foto: Ikea
Foto: Ikea

In Frankreich testet Ikea ein mobiles In-Store-Checkout-System, welches mittels eines einzigen QR-Code-Scans alle gekauften Artikel erfassen und die Geschwindigkeit des Bezahlvorgangs erhöhen soll.

Laut einem Bericht des Onlineportals mobilecommercedaily.com erklärte Victor Bayata, Global Head Mobile Solutions Ikea, auf dem M-Commerce Summit: State of Mobile Commerce 2016 in New York, dass das Unternehmen in Frankreich ein mobiles In-Store-Checkout-System testet, welches QR-Codes für alle Artikel eines Einkaufswagen generiert. Ziel ist es, das Tempo beim Bezahlvorgang zu erhöhen, indem für den Abschluss der Bezahlung nur noch ein einziger QR-Code notwendig sein soll.



Mit Hilfe der Applikation ist der Kunde in der Lage jedes Produkt in seinem Einkaufswagen zu scannen. Macht er dies, generiert die App am Checkout einen QR-Code, der alle sich im Einkaufswagen befindenden Produkte beinhaltet. Der Kunde muss den QR-Code nun einmal scannen, bezahlen und kann den Store anschließend verlassen. Dadurch soll den Kunden vielfaches Einscannen von Artikeln erspart werden und der Bezahlvorgang schneller vonstatten gehen.



stats