: „In Österreich setzen sich immer mehr Unte...
 

„In Österreich setzen sich immer mehr Unternehmen mit Automatisierung auseinander“

-
„Ich möchte vor allem Ängste nehmen, Vorurteile abbauen und Buzzwords zerstören. Big data im Marketing ist nämlich nicht viel mehr als das: Ein Gemeinplatz. Ich möchte anhand konkreter Beispiele zeigen, dass Big data – richtig eingesetzt – sehr reale Ergebnisse liefern kann“, sagt Andreas Hladky, Geschäftsführer point of origin. (Foto: point of origin)
„Ich möchte vor allem Ängste nehmen, Vorurteile abbauen und Buzzwords zerstören. Big data im Marketing ist nämlich nicht viel mehr als das: Ein Gemeinplatz. Ich möchte anhand konkreter Beispiele zeigen, dass Big data – richtig eingesetzt – sehr reale Ergebnisse liefern kann“, sagt Andreas Hladky, Geschäftsführer point of origin. (Foto: point of origin)

Andreas Hladky, Geschäftsführer der Wiener Agentur point of origin, wird auf der etailment WIEN Konferenz beim Panel „Data Driven Commerce – Das Ende des Bauchgefühls“ einen Impulsvortrag halten. Auf welche Inhalte Hladky vorwiegend eingehen will und welche Datenmarketing-Trends im E-Commerce in nächster Zeit zu erwarten sind, hat er etailment.at im Interview verraten.

etailment.at: Sie werden bei der etailment WIEN Konferenz beim Panel „Data Driven Commerce – Das Ende des Bauchgefühls“ den Impulsvortrag halten. Auf welche Inhalte werden Sie vordergründig eingehen?



Andreas Hladky: Ich möchte vor allem Ängste nehmen, Vorurteile abbauen und Buzzwords zerstören. Big Data im Marketing ist nämlich nicht viel mehr als das: Ein Gemeinplatz. Ich möchte anhand konkreter Beispiele zeigen, dass Big Data – richtig eingesetzt – sehr reale Ergebnisse liefern kann.



etailment.at:Welche Trends bezüglich Datenmarketing im E-Commerce prognostizieren Sie für das laufende Jahr?



Andreas Hladky: Wir merken, dass sich auch in Österreich immer mehr Unternehmen mit Automatisierung auseinandersetzen. Wir merken aber auch, dass eine Art Goldgräberstimmung bei den Lieferanten herrscht und die Gefahr von Projekten auf verbrannter Erde steigt. Wir wollen zeigen, wie man in diesem Wirrwarr an Produkten, Technologien, fantastischen Dashboards und großen Versprechungen den Überblick bewahren kann und das Thema Automation im Unternehmen richtig aufsetzt.



etailment.at: Welche Vorteile ergeben sich für Unternehmen durch Datenmarketing bei der Individualisierung von E-Mails und Newslettern?



Andreas Hladky: Bei guter Umsetzung steigt die Relevanz und somit die Conversionrate. Erfolg oder Misserfolg sind damit ganz schlicht messbar.



etailment.at: Ihre Agentur point of origin bietet ebenfalls E-Commerce Optimization an, wodurch Besuche und Conversions analyisiert und verbessert werden. Was sind Ihrer Erfahrung nach die größten Probleme für Online-Shops, die in diesem Bereich auftreten können?



Andreas Hladky: Einfache Antwort: Die Verbindung von Online- und Offlinedaten bringt die größten technischen Probleme mit sich. Darunter und danach gibt es tausende Mikroprobleme, die bei jedem Kunden anders gelagert sind.



etailment.at: Die etailment WIEN Konferenz wird vom 23. bis 25. Februar 2015 das erste Mal stattfinden. Welche persönlichen Erwartungen verknüpfen Sie mit dem Event?



Andreas Hladky: Ich freue mich sehr, dass Automation und E-Commerce jetzt endlich eine eigene Eventplattform bekommen. Nichts ist besser, als wenn kompetente Menschen aufeinander treffen und man voneinander lernen und miteinander arbeiten kann.



etailment.at: Wenn Sie sich das bisherige Programm der etailment WIEN Konferenz ansehen, auf welche Programmpunkte freuen Sie sich besonders?



Andreas Hladky: Auf all jene, bei denen Kunden zu Wort kommen. Deren tägliche Arbeitsrealität ist spannender als die typischen visionären Vorträge. Das big picture kennen wir alle, jetzt geht es um den Weg dahin.



etailment.at: Welche Pläne und Ziele verfolgen Sie mit point of origin im Jahr 2015?



Andreas Hladky: Wir haben unseren Umsatz innerhalb nur eines Jahres verdreifacht und wollen dies heuer absichern. Im Fokus unserer strategischen Tätigkeiten steht der Aufbau unserer Schweizer Tochterfirma, die im letzten Quartal bereits mit tollen Kunden startete. Wir erwarten uns in der Schweiz langfristig eine ähnliche Firmendimension wie bei uns im „Stammhaus“.






Andreas Hladky ist einer von vielen hochkarätigen Teilnehmern bei der diesjährigen etailment WIEN Konferenz vom 23. bis 25. Februar 2015 im Austria Trend Hotel Savoyen. Das gesamte Programm können Sie unter diesem Link einsehen.



stats