Interspar Österreich/Kiesling: Interspar setz...
 
Interspar Österreich/Kiesling

Interspar setzt HD Flitzer ein

Kiesling
© Kiesling
© Kiesling

Das Kühlfahrzeug der Firma Kiesling wird bei der Supermarkt-Kette bereits seit einem Jahr in Wien und Umgebung und seit Kurzem auch in Salzburg eingesetzt. Eine Verladung kann innerhalb von wenigen Minuten durchgeführt werden.

Für die Umsetzung des Onlineshops hat Interspar eine zuverlässige Lösung im Logistik-Bereich gesucht. Fündig wurde man mit dem Kühlfahrzeug HD Flitzer (Home Delivery Flitzer) von Kiesling. Eine kleine Flotte ist bereits seit einem Jahr in Wien und Umgebung und seit Kurzem auch in Salzburg unterwegs.

Der Kunde bestellt die Ware, die direkt im Supermarkt in Hallein vorkommissioniert wird. Mag. Matthias Kienzl, Projektleiter für Logistik des Food eCommerce bei Interspar, erläutert den Ablauf: „Wir entnehmen die Bestellungen direkt aus den Regalen und packen sie in Euroklappkisten beziehungsweise die Tiefkühlware in Kühlboxen. Unsere spezielle Software optimiert die Wege und sorgt dafür, dass die vorkommissionierten Kisten zügig in den Verladebereich kommen.“ Für jedes Fahrzeug werden insgesamt neun Rollcontainer mit Kisten bestückt und in die Verladezone gebracht, wobei die Kühl- und Tiefkühlwaren in eigene Rollcontainer kommen. Die Kisten werden dabei gescannt, damit deren richtiger Platz eruiert werden kann. „Durch die Trennwand erhalten wir zwei getrennte Temperaturbereiche im Laderaum. Vorne kühlen wir auf vier Grad, hinten temperieren wir über einen Lüfter den Raum auf circa 15 Grad“, erklärt Fahrer Mirko Andric.

Beim Verladen werden drei Rollcontainer über Magnete verbunden und können so als Zug bewegt werden, die Ladung kann durch eine Sperrstange gesichert werden. Der HD Flitzer ist so in wenigen Minuten beladen.

© Kiesling
Kiesling
© Kiesling
stats