Six Payment Services: Kein Bargeld am Life Ba...
 
Six Payment Services

Kein Bargeld am Life Ball 2017

Maximilian Röder & Sergiu Andrés / www.onyx-group.at
Bezahlsituation am Life Ball 2017 © Maximilian Röder & Sergiu Andrés / www.onyx-group.at
Bezahlsituation am Life Ball 2017 © Maximilian Röder & Sergiu Andrés / www.onyx-group.at

Six Payment Services, europäischer Provider für bargeldlosen Zahlungsverkehr und offizieller Partner des Life Ball 2017, hat zum ersten Mal den Life Ball komplett „cashless“ gemacht.

Für die spezielle Nacht des Life Ball hat Six Payment Services 110 Bankomat-Kassen installiert, konfiguriert und serviciert. 30 Aufladestationen und 80 Terminals standen bei den verschiedenen Bars auf dem ganzen Life-Ball-Gelände zum Aufladen und Bezahlen bereit. Zusätzlich gab es spezielle Armbänder für kontaktlose Zahlungen, mit denen die rund 4.000 Gäste Rechnungen für Speisen und Getränke begleichen und Tombolalose kaufen konnten. Natürlich konnte man damit auch spenden.

Die Cashless-Armbänder waren per Code mit den jeweiligen Eintrittskarten verbunden. Sie konnten vor dem Event online und am Ballabend selbst an einer der Aufladestationen mit Bankomat- oder Kreditkarte aufgeladen werden. Die Ballgäste konnten allerdings auch den ganzen Abend lang bargeldlos mit Bankomat- oder Kreditkarte zahlen. Somit brauchten sich weder Gäste noch Organisatoren um zeitaufwendiges Bargeldhandling kümmern.
stats