: Lloyd Shoes führt LaudertMediaPort ein
 

Lloyd Shoes führt LaudertMediaPort ein

-

Mit dem Media Asset Management-Modul von LaudertMediaPort hat Lloyd Shoes ein neues Tool eingeführt, das die Produktkommunikation deutlich erleichtern soll. Das LaudertMediaPort wird vom Unternehmen ab sofort als zentrale Kommandobrücke eingesetzt.

Im September 2014 hat Lloyd Shoes das MAM (Media Asset Management)-Modul des LaudertMediaPort eingeführt. Somit erhielt die Marketingabteilung des Unternehmens jetzt ein neues Tool, das die Produktkommunikation deutlich erleichtern soll. Ab sofort werden sämtliche Daten medienneutral in diesem zentralen System vorgehalten und für den jeweiligen Einsatzzweck bereitgestellt. Beginnend bei der Kampagnenplanung sowie Initiierung einzelner Printobjekte, über das digitale Layouten, Freigabeprozesse aufgebauter Dokumente und Texte bis zur Ausleitung der Content-Pakete für den Webshop wird LaudertMediaPort als zentrale Kommandobrücke eingesetzt.



Für die gezielte Suche nach Produkt- und Detailbildern, Printmedien und Kampagnen, Logos und Imagebildern, werden alle Dateien umfassend mit Metadaten angereichert. „Da das System nicht nur durch eine sehr gute Performance, sondern auch eine äußerst intuitive Handhabung besticht, erhielten wir von allen Nutzern sehr gutes Feedback“, freut sich Inga Bittermann, Senior Marketing Spezialistin bei Lloyd Shoes, über die erfolgreiche Einführung im Unternehmen. „Durch die zentrale und medienneutrale Vorhaltung aller relevanten Media-Assets sparen wir wertvolle Zeit und können somit schneller und sicherer agieren.“



stats