Casper/The KaDeWe Group: Matratzen-Onlinehänd...
 
Casper/The KaDeWe Group

Matratzen-Onlinehändler Casper versucht sich stationär

Casper Sleep
© Casper Sleep
© Casper Sleep

Mit einer Pop-Up-Store-Offensive in Berlin, München und Hamburg will das E-Commerce-Unternehmen neue Wege gehen. Möglich wird dies durch eine Kooperation mit der The KaDeWe Group gemacht.

Das Matratzen-Startup Casper, das seine Produkte ursprünglich nur online verkauft, wird durch eine Zusammenarbeit mit der The KaDeWe Group ins stationäre Geschäft vorstoßen. Ende August 2017 bis Ende Jänner 2018 werden in Berlin, München und Hamburg Pop-Up-Stores in den Häusern der Gruppe eingerichtet, in denen die Matratzenwelt von Casper inszeniert wird. „Im Bett mit …“, so der Name der Aktion, startet ab 28. August in Berlin, gefolgt vom Oberpollinger in München, sowie dem Alsterhaus in Hamburg Anfang September.

Die Pop-Up-Stores werden durch Aktionen unterstützt. Beim „Im Bett mit … Frühstück“ kann man sich etwa zwischen 10 und 11 Uhr am Morgen Croissants und Orangensaft bestellen. Beim „Im Bett … mit Entspannung“ lässt man sich jeden Mittwoch-Nachmittag bei einer Fußmassage verwöhnen. Mehr Informationen zur Aktion finden sich unter diesem Link.

„Durch unsere Kooperation mit The KaDeWe Group schaffen wir einen neuen Weg, mit unseren Kunden über die verschiedensten Kanäle zu kommunizieren, auch Offline. Wir kreieren ein sympathisches und emotionales Erlebnis, das mit unserem Produkt interagiert“, sagt Casper-Mitgründer Constantin Eis. „Die Zusammenarbeit mit den Premium-Kaufhäusern soll zeigen, dass Casper eine hochwertige Marke ist.“

Seit 2016 auch in Österreich
Erst 2014 war Casper am U.S.-amerikanischen Markt gestartet. Ziel war es, speziell auf den jeweiligen Kunden zugeschnittene Matratzen anzubieten. Bereits im ersten Geschäftsjahr konnte das Startup einen Umsatz von 100 Millionen US-Dollar erwirtschaften. Seit 2016 ist das Unternehmen unter anderem auch in Österreich und Deutschland am Markt.
stats