Frux Technologies: Millionenschweres Investme...
 
Frux Technologies

Millionenschweres Investment für Sales-Intelligence-Plattform

FRUX Technologies / Jasmina Rahmanoic
Frux-Gründer Patrick Kirchmayr und Ing. Dominik Sticht, BA. © FRUX Technologies / Jasmina Rahmanoic
Frux-Gründer Patrick Kirchmayr und Ing. Dominik Sticht, BA. © FRUX Technologies / Jasmina Rahmanoic

Die Unternehmen aws Gründerfonds und Mapcon Consulting unterstützten Frux Technologies bei der Optimierung seiner intelligenten Verkaufssuchmaschine mit einem Venture Capital in Millionenhöhe.

Frux Technologies startete im Jahr 2013 und erhielt nun von den aws Gründerfonds und von Johannes Siller, Business Angel und Gründer der Mapcon Consulting GmbH, ein Investment in Millionenhöhe. Mit diesem Geld hat Frux vor, sowohl in Richtung Deutschland zu expandieren und das Team auszubauen, als auch seine webbasierte Sales-Intelligence-Plattform weiterzuentwickeln. Der Geschäftsführer des aws Gründerfonds Ralf Kunzmann begründet seine Investition in Frux damit, dass dadurch "unser Technologie-Portfolio um eine Lösung erweitert wird, die für viele Vertriebsmitarbeiter eine enorme Zeitersparnis bringt". Dazu ergänzt Siller, dass es "der Traum der meisten Unternehmer ist, den Vertrieb zu automatisieren", und "Frux diese Vision in die Realität umsetzen wird".

Bei Frux's Plattform handelt es sich um die Suchmaschine Frux, die - ähnlich wie Google - mittels Algorithmen und Filtern im B2B-Bereich insbesondere für Vertriebsunternehmen tagesaktuelle und korrekte Informationen über potenzielle und bestehende Kunden heraussucht. Duplikate in der Datenbank sowie Fehlkontakte sollen laut eigenen Angaben automatisch erkannt und vermieden werden können. Zudem haben die Unternehmen mittels weiteren Tools die Möglichkeit, sich sofort benachrichtigen zu lassen, sobald ein Besucher die eigene Website anschaut, und man kann ihn dann auch gleich analysieren
stats