: mobile-pocket erhält Finanzierung in Milli...
 

mobile-pocket erhält Finanzierung in Millionenhöhe

-
Screenshot: www.mobile-pocket.com
Screenshot: www.mobile-pocket.com

Der aws Gründerfonds und der OÖ HightechFonds investieren eine siebenstellige Summe in die bluesource – mobile solutions, die mit der Kundenkarten-App „mobile-pocket“ die Speicherung von Kundenkarten am Smartphone möglich macht.

Mit der Kundenkarten-App „mobile-pocket“ hat die bluesource – mobile solutions eine Anwendung entwickelt, mit der Konsumenten ihre persönlichen Kundenkarten ganz einfach am Smartphone speichern können. Dadurch wird der Zugang zu aktuellen Angeboten, Gutscheinen und weiteren Informationen sowie Neuigkeiten erleichtert. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, durch die nahtlose Integration von VeroPay bei Billa, Merkur, MPreis und Hartlauer die Zahlung einfach aus mobile-pocket heraus zu tätigen. Für die weitere Expansion investieren der aws Gründerfonds und der OÖ HightechFonds einen siebenstelligen Betrag in das Unternehmen aus Hagenberg. „Hinter der mobile-pocket App steht ein starkes Team, das ein tolles Produkt auf die Beine gestellt hat“, erklärt Ralf Kunzmann, Geschäftsführer des aws Gründerfonds, die Entscheidung hinter der Investition.



Durch die App können Unternehmer ihre Stammkundenbindung intensivieren und durch direkte mobile Kommunikation fördern. Mittlerweile akzeptieren Marken wie Billa, Bipa, Merkur, Reiter Betten und Vorhänge oder Conrad die App. „Unsere langfristige Vision ist es, mit mobile-pocket die zentrale Anlaufstelle für alles rund um die Themen mobile Stammkundenbindung und kundenspezifische Interaktion zu sein“, verkündet Wolfgang Stockner, Geschäftsführer der bluesource – mobile solutions.



stats