Müller: Müller beteiligt sich an niceshops
 
Müller

Müller beteiligt sich an niceshops

Johannes Brunnbauer
Geschäftsführer Günther Helm will die Digitalisierung bei der Drogeriemarktkette Müller vorantreiben.
Geschäftsführer Günther Helm will die Digitalisierung bei der Drogeriemarktkette Müller vorantreiben.

Geschäftsführer Günther Helm will das E-Commerce-Geschäft künftig pushen und steigt mit 26 % bei niceshops ein.

Seit 1. Juni ist der ehemalige Hofer-Generaldirektor Günther Helm Geschäftsführer des deutschen Drogeriekonzerns Müller. Wohin die Reise für den bis dato digitialisierungs-scheuen Drogeriehändler mit dem neuen Mann an der Spitze gehen soll, wird ob der jüngsten Beteilung immer deutlicher. Müller sichert sich - vorbehaltlich der Genehmigung der Kartellbehörde - 26 % an der niceshops GmbH, einem Full-Service Onlineshop-Entwickler aus der Steiermark. niceshops-Geschäftsführer Roland Fink freut sich über diese "zukunftsweisende Partnerschaft", die das eigene Wachstum noch weiter beschleunigen wird. "Wir sind stolz darauf, gemeinsam einen erfolgreichen europäischen Handelskonzern bei der Digitalisierung unterstützen zu können."

Das Unternehmen aus Paldau generiert monatlich nach eigenen Angaben über 80.000 Bestellungen und zählt knapp eine Million Mensch auf seinen Websiten. niceshops wickelt auch den gesamte Logistikablauf von Feldbach aus ab, wo jährlich mehr als 960.000 Pakete das Lager verlassen, heißt es aus der Website des Dienstleisters.

-
stats