: nic.at zeichnet die "Lieblinks der Nation"...
 

nic.at zeichnet die "Lieblinks der Nation" aus

-
Screenshot: www.österreichsetztauf.at
Screenshot: www.österreichsetztauf.at

Im Rahmen der Kampagne “Lieblinks der Nation” hat die österreichische Domain-Registry nic.at die beliebtesten .at-Domains der Österreicher gekürt. In der Kategorie “Shoppingliebe” konnten sich die österreichischen Domains von Zalando, Geizhals und Otto durchsetzen.

Im Rahmen der Kampagne “Lieblinks der Nation” hat die österreichische Domain-Registry nic.at die beliebtesten .at-Domains in Österreich ausgezeichnet. Auf www.österreichsetztauf.at wurden ebenfalls die beliebtesten Online-Shops in der Kategorie “Shoppingliebe” gekürt. Den Preis konnten die Webshops von Zalando.at, Geizhals.at und Ottoversand.at für sich gewinnen. Die .at-Domains sind beliebt und genießen hohes Ansehen. Im Zuge dessen stellt die heimische Domain-Registry nic.at ausgewählte Unternehmen vor, die mit .at-Domains erfolgreich sind. „.at-Domains haben sich als Marke etabliert, gelten als beständig, sicher und genießen das Vertrauen der User. Sie werden mit Österreich in Verbindung gebracht und spiegeln so die Leistungen der österreichischen Unternehmen wider. Mit unserer aktuellen Kampagne wollen wir genau diese Leistungen würdigen“, erklärt Richard Wein, Geschäftsführer von nic.at.



Regional auf Kundenbedürfnisse eingehen



Bei Zalando wollte man mit der .at-Domain auf die regionalen Bedürfnisse der Menschen eingehen, wie Dominik Rief, Country Manager Zalando Österreich, erklärt: „Mit dem Ländershop können wir regionale Trends und Markenvorlieben noch stärker im Sortiment abbilden und spezielle Anlässe wie die Ballsaison aufgreifen. Um langfristig einen Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen, schneiden wir ein relevantes Angebot speziell auf den österreichischen Markt zu.” Auch bei Otto war der regionale Bezug wichtig ausschlaggebend. “Die Verwendung der heimischen Domain ist Ausdruck unseres gelebten Heimatbezuges und soll unseren Usern sowohl Identifikationsmöglichkeit bieten, als auch den Umgang mit der Marke Otto Österreich als regionalen Händler stärken“, so Harald Gutschi, Geschäftsführer von Otto Österreich. Und Markus Nigl, Vorstand von Geizhals.at, sagt zur Auszeichnung: „Mittlerweile hält der deutsche Heise Zeitschriften Verlag 75 Prozent der Anteile an Geizhals. Dennoch bleibt die Marke was und wie sie ist. Unser gemeinsames Ziel ist es, den Preisvergleich weiterzuentwickeln und mit neuen Projekten neue Märkte anzugehen. Alle Aktivitäten werden sich dabei auch in Zukunft auf unserer ‚Heimatdomain‘ Geizhals.at wieder finden.”



stats