ÖWM: Online die Herkunft schmecken
 
ÖWM

Online die Herkunft schmecken

ÖWM/Bernhard Schramm

Der Online-Weinhandel boomt. Die Österreich Wein Marketing GmbH (ÖWM) unterstützt diese Entwicklung mit der Kampagne "Schmecke die Herkunft", die auch zu Hause Lust auf ein gutes Glas österreichischen Wein machen soll.

Einen kleinen Lichtblick in der Corona-Krise gibt es derzeit im Weinhandel. Denn der digitale Verkauf verzeichnet derzeit beachtliche Zuwächse, berichtet die ÖWM. Allein die heimische Weinhandelskette Wein & Co registrierte in den vergangenen 14 Tagen beinahe eine Verdreifachung des Online-Umsatzes im Vergleich zum Vorjahresdurchschnitt, andere Händler vermelden wiederum Steigerungen im niedrigen zweistelligen Prozentbereich. Um diesen positiven Online-Trend zu unterstützen, startete die ÖWM nun die Kampagne "Schmecke die Herkunft", die die Lust auf ein gutes Glas österreichischen Wein auch in den eigenen vier Wänden wecken soll. Kommuniziert wird darüber natürlich online, auf Social Media oder der eigene Website, auf der Interessierte alle Informationen zu Winzern mit Ab-Hof-Verkauf, Online-Weinhändlern sowie zu allen österreichischen Weinbaugebieten finden. Das soll die Kunden weiter animieren, ihren Wein online zu bestellen.

"Die Treue österreichischer Weingenießer zu den heimischen Weinbauern sucht ihresgleichen und ebbt auch jetzt sichtlich nicht ab", freut sich der ÖWM Geschäftsführer Chris Yorke. "Mit unserer Kampagne wollen wir diese große Solidarität unterstützen und zeigen: Direkt beim Winzer, im Handel oder beim Online-Weinhändler kann man weiterhin problemlos guten heimischen Wein kaufen. Schmecke die Herkunft!"
stats