Paysafe Group: Onlineshopping im Höhenflug
 
Paysafe Group

Onlineshopping im Höhenflug

Amy Walters - stock.adobe.com

Laut einer Studie haben fast 10 Prozent der Befragten wegen Covid-19 erstmals in ihrem Leben online eingekauft.

Die Zahlungsplattform Paysafe hat eine Studie zu den Veränderungen im Einkaufsverhalten durch die Corona-Krise in Auftrag gegeben, bei der Konsumenten aus sechs Ländern Europas und den USA befragt wurden, darunter auch 1.041 Österreicher. Die Ergebnisse beweisen einmal mehr, dass die Covid-19-Maßnahmen das Onlineshopping mehr als beflügelt haben. Demnach hätten 32 Prozent der Österreicher während der Coronapandemie wesentlich mehr im Internet geshoppt als zuvor. Und überraschende 10 Prozent haben in den vergangenen Wochen erstmals in ihrem Leben auf einem Online-Marktplatz eingekauft. 

Paysafe wagt dabei auch einen Blick in die Zukunft nach Corona und glaubt, dass der E-Commerce-Aufschwung vor allem bei der jüngeren Zielgruppe auch nach der Krise bleiben wird. 40 Prozent der 18- bis 24-Jährigen glaubt, in einem Jahr, deutlich mehr als heute online einzukaufen, in der Altersgruppe 65+ glauben dies nur 8 Prozent.  

Udo Müller, CEO von paysafecard, kommentiert die Ergebnisse: „Die Schließung der meisten Geschäfte im Zuge der Covid-19-Maßnahmen haben viele Menschen näher zum Onlineshopping gebracht, was durchaus absehbar war. Das Ausmaß dieses Impacts hat mich aber ebenso überrascht wie die Tatsache, dass viele Konsumentinnen und Konsumenten davon ausgehen, dem digitalen Marktplatz treu zu blieben. Offenbar hat die eigene positive Erfahrung nun Hemmschwellen und Vorurteile abgebaut. Sichere Bezahlung mit bargeldbasierten Methoden wie paysafecard und Paysafecash, sowie Kauf auf Rechnung und Ratenzahlungen wie von Paysafe Pay Later angeboten, hat an dieser Entwicklung einen wesentlichen Anteil. Denn wir wissen, dass Österreich generell gerne mit Bargeld beziehungsweise E-Cash bezahlt und das völlig berechtigte Sicherheitsbedenken die größte Hürde am Weg zur Teilnahme am E-Commerce darstellen. Wir helfen entscheidend mit, diese Hürde abzubauen. Unsere Studie belegt somit eine Entwicklung, die für unseren Handel, unsere Gesellschaft und natürlich auch unser Unternehmen von größter Tragweite ist.“


stats