Paysafe Group plc: paysafecard expandiert in ...
 
Paysafe Group plc

paysafecard expandiert in Vereinigte Arabische Emirate

paysafecard
Udo Müller, CEO von paysafecard © paysafecard
Udo Müller, CEO von paysafecard © paysafecard

Vor allem das hohe BIP und die breite Internetnutzung haben das Unternehmen zum Markteintritt bewogen.

Die Online-Prepaid-Zahlungslösung paysafecard ist nun auch in den Vereinigten Arabischen Emiraten verfügbar. Das Unternehmen, das 2000 in Österreich gegründet wurde und Teil der Paysafe Group plc ist, ermöglicht eine Zahlung, die weder Konto noch Bankomat- oder Kreditkarte erfordert. Der Eintritt in den neuen Markt ist nicht zufällig gewählt, die Emirate setzen verstärkt auf technologische Innovationen, die Regierungsinitiative „Smart Dubai“ soll zusätzlich die Transformierung Dubais beschleunigen. Ebenfalls verfügen die Bürger in diesem Land über ein Brutto-Inlandsprodukt, das weltweit auf Rang 9 liegt. Auch die Internetnutzung ist mit 93 Prozent enorm ausgeprägt.

Partner in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist uPay, der das Zahlungsmittel an 300 Verkaufsautomaten anbieten wird. Udo Müller, CEO von paysafecard, kommentiert den Markteintritt: „Die Vereinigten Arabischen Emirate bieten für unsere Unternehmensexpansion zahlreiche Vorteile wie das BIP, die hohe Internetaffinität, die Demografie und die geringe Kreditkartennutzung. Auch unseren Kunden eröffnet diese Markterschließung zahlreiche Vorteile und großen Wert, da das beliebte Bargeld nun auch online eingesetzt werden kann, und das sicher, schnell und bequem. Darüber hinaus profitiert auch der stationäre Handel vor Ort davon. Mit paysafecard wird eine Brücke zwischen eCommerce und dem stationären Handel geschlagen. Distributoren, die paysafecard vertreiben, können nicht nur neue Kunden gewinnen, die Kundenzufriedenheit erhöht und die Kundenbindung gestärkt werden, sondern damit auch relevanten Umsatz erzielen. Auch die Kundenfrequenz nimmt zu, da paysafecard-Kunden erfahrungsgemäß wiederkehrende und regelmäßige Kunden sind.“
stats