: paysafecard und Spotify gehen Partnerschaf...
 

paysafecard und Spotify gehen Partnerschaft ein

-
Screenshot: www.paysafecard.com
Screenshot: www.paysafecard.com

Ab sofort können alle User des Musik Streaming Service, die von Spotify Free auf ein Spotify Premium-Account upgraden, ihre Abonnements nun auch mit paysafecard bezahlen. paysafecard ist damit der erste Prepaid-Anbieter, der Spotify-Nutzern diese Möglichkeit bietet.

paysafecard wird in Zukunft mit Spotify zusammenarbeiten. Der Anbieter für Prepaid-Zahlungslösungen ist Teil der internationalen Skrill Gruppe. Alle Nutzer des Musik Streaming Service, die von Spotify Free auf ein Spotify Premium-Account upgraden, können ihre Abonnements nun auch mit paysafecard bezahlen. paysafecard ist damit der erste Prepaid-Anbieter, der Spotify-Nutzern diese Möglichkeit bietet. Mit Spotify ist es für Nutzer möglich, mehr als 30 Millionen Songs auf ihren PC, ihr Tablet oder Mobiltelefon zu streamen. Alle Abonnenten von Spotify Premium hören ihre Musik ohne Werbung, in bester Audioqualität und können diese auch herunterladen sowie offline abspielen.



Durch die Partnerschaft können beide Unternehmen ihren Kundenstamm weiter ausbauen. „Eines unserer Hauptziele für 2015 besteht in der Ausweitung unserer Aktivitäten in unseren Kernmärkten. Durch die Zusammenarbeit mit Spotify, einem globalen Marktführer und einer festen Größe in der Musikindustrie, stärken wir unsere Präsenz in diesem ausgesprochen interessanten Markt“, so Udo Müller, CEO bei paysafecard. „Wir sind zuversichtlich, dass sich paysafecard bei Spotify und dessen Kunden als großer Erfolg erweisen wird.“



Bisher ist das neue Angebot in 27 europäischen Ländern sowie in Mexiko, den USA, Kanada, der Türkei und in Australien verfügbar. Pläne zur Einführung der Zahlungslösung in weiteren Ländern bestehen bereits.



stats