: paysafecard weitet Dienst nach Neuseeland ...
 

paysafecard weitet Dienst nach Neuseeland aus

-
Udo Müller, CEO von paysafecard (Foto: paysafecard)
Udo Müller, CEO von paysafecard (Foto: paysafecard)

In Neuseeland ist die Durchdringung mit mobilen Devices mit 100 Prozent besonders hoch. Nachdem paysafecard bereits 2013 in Australien eingeführt wurde, erfolgt nun der nächste Expansionsschritt in der Region nach Neuseeland.

Der Online-Prepaid-Dienst paysafecard weitet seinen Service nun auch auf Neuseeland aus. Nachdem der Launch in Australien bereits 2013 erfolgte, stößt mit Neuseeland eine digitale Informationsgesellschaft hinzu, die das Internet sowie das Smartphone im internationalen Vergleich besonders intensiv nutzt und somit die besten Voraussetzungen für Prepaid-Lösungen erfüllt.

Mehr als 87 Prozent der 4,4 Millionen Neuseeländer verwenden das Internet aktiv – die Durchdringung mit mobilen Devices liegt bei 100 Prozent. In Märkten mit ähnlicher Konstellation, auf welchen paysafecard in der Vergangenheit neu eingeführt wurde, hat die rasant zunehmende Nutzung gezeigt, dass hoher Bedarf nach diesem Prepaid-Zahlungsmittel besteht. Vor diesem Hintergrund rechnet paysafecard auch in Neuseeland mit entsprechender Nachfrage und rascher Marktdurchdringung.

Udo Müller, CEO von paysafecard, sagt zu diesem neuerlichen Expansionsschritt: „Neuseeland ist eine hoch entwickelte Informationsgesellschaft und als solche nach unseren Erfahrungen besonders offen für rasche und sichere Zahlungsmittel im Internet. Darum sehen wir hier für Kunden paysafecard als attraktive und lang erwartete Prepaid-Lösung. Zugleich freuen wir uns, der paysafecard-Weltkarte mit Neuseeland bereits das 40. Land hinzuzufügen. Es handelt sich um eine der reifsten Volkswirtschaften und zugleich eines der digitalen Vorzeigeländer. paysafecard als wesentlicher Teil der digitalen Welt passt optimal in diese Umgebung und wird mit Sicherheit sehr rasch eine starke Stellung am lokalen Markt aufbauen.“
stats