Refurbed: Refurbed expandiert nach Europa
 
Refurbed

Refurbed expandiert nach Europa

-

Der Online-Marktplatz für erneuerte Produkte Refurbed ist sehr schnell gewachsen und expandiert in weitere europäische Länder.

In Österreich, Deutschland und Polen ist das Wiener E-Commerce-Start-up Refurbed bereits stark präsent: „Wir haben uns verdreißigfacht. Jetzt erobern wir den italienischen Markt!“, sagt das Unternehmen in einer Aussendung. Nach eigenen Angaben ist man die am stärksten wachsende Plattform im deutschsprachigen Raum, die generalüberholte Produkte – wie etwa Handys oder Laptops – vollständig erneuert wiederverkauft. Das erklärte Ziel ist nun, die Marktführerschaft zu übernehmen.

Im Dezember 2018 sollen die ersten Refurbed-Geräte in Italien verkauft werden. Bereits jetzt wurden neue Mitarbeiter eingestellt und ein größeres Büro in der Mariahilfer Straße gemietet. Seit seiner Gründung vor eineinhalb Jahren verzeichnet das Unternehmen ein stetiges Wachstum von rund 30 Prozent pro Monat. Einer der Gründe dafür: „Nachhaltigkeit boomt in ganz Europa“, sagt Co-Founder Kilian Kaminski, „speziell die Italiener sind preisempfindlich, wollen aber gleichzeitig Handys erwerben, die praktisch wie neu sind und auch so aussehen. Es ist eine Win-Win-Situation: Weniger Elektroschrott für die Umwelt und mehr Qualitätsprodukte zu günstigem Preis für die Kundinnen und Kunden.“

Refurbed hat übrigens kürzlich eine Auszeichnung bekommen: Man wurde vor zwei Wochen beim Green Alley Award 2018 unter die Top 3 der nachhaltigsten Tech-Startups Europas gereiht und ist nun im Rennen um Platz eins der erfolgreichsten Startups Europas.
stats