Refurbed: Refurbed begrüßt 100.000 Kunden
 
Refurbed

Refurbed begrüßt 100.000 Kunden

refurbed.at
Das Team von refurbed.at hat den 100.000. Kunden entsprechend gefeiert.
Das Team von refurbed.at hat den 100.000. Kunden entsprechend gefeiert.

Das Green-Tech-Unternehmen feiert die sechsstellige Anzahl der registrierten Nutzer, auch bei den Google-Anfragen hat es die Plattform in die Jahrescharts geschafft.

Zwei Jahre nach dem Start ist refurbed.at bereits der am schnellsten wachsende Marktplatz für erneuerte Technologie-Produkte im deutschsprachigen Raum. Bereits 100.000 Kunden sind registriert, Tendenz steigend. Das Interesse an der Plattform ist deutlich, denn bei den Österreichischen Google-Jahrescharts ist refurbed.at in der Kategorie "Wirtschaft" vertreten.

"Am Thema Nachhaltigkeit kommt heute niemand mehr vorbei. Mit refurbed.at haben wir diesen Gedanken auf den Elektronikmarkt übertragen. Unsere Produkte sind genauso gut wie Neuprodukte, aber um hundert Prozent nachhaltiger und bis zu vierzig Prozent günstiger. Mit dem hunderttausendsten Kunden sind wir unserer Vision, den refurbed-Gedanken in ganz Europa bekannt zu machen, um einen großen Schritt näher gekommen", so Peter Windischhofer, Co-Gründer des Marktplatzes.

Um den bei der Wiederaufbereitung der Produkte entstehenden CO2-Fußabdruck zu kompensieren, pflanzt das Wiener Unternehmen Bäume in Haiti, Madagaskar oder Nepal. Engagement, das nicht unbemerkt geblieben ist: Im Oktober wurde refurbed-Mitgründer Kilian Kaminski nach Brüssel eingeladen, um beim "Consumer Insight Action Panel" als Fachexperte für Kreislaufwirtschaft mitzuwirken. Was folgte waren Einladungen der G7 und der EU-Kommission nach Paris für den "Workshop of the G7 Alliance for Resource Efficiency on Value Retention Policies".
stats