Rewe Group: Penny liefert in Deutschland
 
Rewe Group

Penny liefert in Deutschland

Bringoo

Duch eine Kooperation mit dem Start-up Bringoo hat der Diskonter einen Lieferdienst für Lebensmittel gestartet - der Testbetrieb läuft in Berlin, Köln und Hamburg.

Als erster Discounter liefert Penny nun in Deutschland - zumindest als Versuch. Wie die LZ berichtet wird dabei das gesamte Sortiment der Kette zu Filial-Preisen angeboten, hinzu kommen rund drei Euro Zustellgebühr. Ermöglicht wird das durch die Zusammenarbeit mit Bringoo, einem seit Ende 2019 tätigen Start-up im Bereich der Lebensmittellieferung, das nach Hamburg, Berlin und Köln liefert. Ebendort wird auch mit Penny kooperiert. Das Versprechen: Bestellungen bis 20 Kilo Warengewicht werden innerhalb von 45 Minuten zugestellt. Zugestellt wird mit E-Lastenräder und Elektroautos, 60 bis 80 Fahrer und Kommissionierer sind aktuell für das Unternehmen tätig.

Auch selbstständige Rewe-Kaufleute, in Deutschland unter der Dachmarke "Nahkauf" gebündelt, arbeiten mit dem Lieferdienst zusammen. Neben der direkten Zustellung wird auch die Lieferung zu lokalen Geschäften getestet, darunter etwa Blumenläden, Apotheken oder Systemgastronomen. Zuvor hat Bringoo in Hamburg mit Metro zusammengearbeitet - auch für Privatpersonen.

Die Köpfe hinter Bringoo sind keine unbekannten Namen in ihrer Branche: Gründer Hasib Khan hat in Dubai einen Carsharing-Dienst aufgebaut und der CSO Robert Kosobucki war beim Getränke-Lieferdienst Flaschenpost sowie bei CHL Consulting tätig. 

stats