: Salzburger Startup Authentic Vision zieht ...
 

Salzburger Startup Authentic Vision zieht US-Investor an Land

-
Mit ihrer Lösung gegen Produktpiraterie haben Thomas Weiß und Jürgen Mathwich vom Salzburger Startup Authentic Vision nun einen US-Investor an Land gezogen und freuen sich über einen hohen sechsstelligen Betrag.
Mit ihrer Lösung gegen Produktpiraterie haben Thomas Weiß und Jürgen Mathwich vom Salzburger Startup Authentic Vision nun einen US-Investor an Land gezogen und freuen sich über einen hohen sechsstelligen Betrag.

Das Salzburger Startup Authentic Vision hat einen potenten Investor an Land gezogen.

Gemeinsam mit mehreren Business Angels investieren die amerikanischen Dolby Family Ventures eine hohe sechsstellige Summe in das junge Spinoff der FH Salzburg, das 2012 von Thomas Weiß und Jürgen Mathwich gegründet wurde. Das junge Unternehmen hat sich auf mobile Lösungen zur Entlarvung von Produktfälschungen spezialisiert und dafür bereits 2012 den Salzburger Wirtschaftspreis eingeheimst. Die Lösung ist zur Kennzeichnung von Markenartikel jeglicher Art geeignet. Herstellern wird damit die Möglichkeit gegeben, ihre Produkte effizient zu schützen und während des Scan-Prozesses einen direkten Kommunikations-Kanal mit ihren Kunden aufzubauen. Konsumenten können Markenartikel mithilfe einer Smartphone App auf Echtheit überprüfen.



Dolby: “Not just another social media Start-Up”



“Bei Authentic Vision haben mich vor allem die solide Geschäftsidee, die patentierten Technologien sowie das Gesamt-Produkt an sich überzeugt. Das Unternehmen ist nicht ‘another social media Start-Up’, sondern adressiert ein reales und sehr ernstzunehmendes globales Problem, das der Weltwirtschaft jährlich Milliarden Dollar kostet.” erklärt David Dolby, Vorsitzender des Dolby Family Trust und Leadinvestor. Mit den neuen Mitteln will das Spin-off sein Produkt-Portfolio weiterentwickeln und sein internationales Team von derzeit zehn Mitarbeitern weiter aufstocken.



stats