Ford/Domino‘s: Selbstfahrende Autos als Pizza...
 
Ford/Domino‘s

Selbstfahrende Autos als Pizza-Service

Ford
© Ford
© Ford

Ford und Domino’s Pizza beliefern ausgewählte Kunden in den USA mittels selbstfahrendem Vehikel. Die Reaktionen der Kunden sollen Aufschlüsse über deren Bedürfnisse geben.

Der Autohersteller Ford und der Pizza-Systemgastronom Domino’s Pizza starten zusammen ein Pilot-Projekt für die letzte Meile. Das Spezielle daran: Eingesetzt werden selbstfahrende Autos, die dem Kunden die Pizza ausliefern. Domino’s CEO Patrick Doyle sieht das Transportwesen „in einem fundamentalen, dramatischen Wandel“ inbegriffen. Das Unternehmen testet nun, „welche Rolle selbstfahrende Autos in der Zukunft von Pizza-Services spielen können“.

Als Partner hierfür wurde Ford gewählt – das Unternehmen arbeitet selbstständig an eigenen selbstfahrenden Fahrzeugen. 2021 will man mit der Produktion der Wägen beginnen. Bis dahin helfen Tests wie jene mit Domino’s, die Technologie zu verbessern und Kundenwünsche zu verstehen. „Domino’s teilt unsere Vision einer Zukunft mit smarten Fahrzeugen in einer smarten Umwelt, die das Leben der Menschen bereichern werden“, wie Sherif Marakby, Ford Vice President, Autonomous and Electric Vehicles, hinzufügt.

In den nächsten Wochen werden Kunden von Domino’s im U.S.-amerikanischen Ann Arbor ihre Lieferung durch selbstfahrende Autos erhalten. Dabei soll getestet werden, wie die Kunden reagieren. Etwa, wenn das Fahrzeug in der Auffahrt geparkt wird oder am Gehsteig. Ebenso will man beobachten, wie Kunden darauf reagieren, sich ihre Pizza von außerhalb abzuholen. „Wir möchten wissen, was Menschen über diese Art der Lieferung denken“, betont Russell Weiner, President of Domino’s USA. „Der Großteil unserer Fragen bezieht sich auf die letzten 15 Meter der Lieferung. Wir wollen sichergehen, dass das Interface klar und einfach gestaltet ist.“
stats