: Sofort startet Aktion für Flüchtlingshilfe
 

Sofort startet Aktion für Flüchtlingshilfe

-
Screenshot: www.sofort.com
Screenshot: www.sofort.com

Die Bezahllösung Sofort ruft zur größten Spendensammlung in der E-Commerce-Branche auf: 30.000 Onlinehändler sollen in einer übergreifenden Hilfsaktion eine möglichst hohe Spendensumme erzielen.

Die Partner von Sofort werden in diesen Tagen angeschrieben und zur Unterstützung aufgerufen. Mit Hilfe eines Spendenbanners in den Onlineshops sollen Kunden auf ein Spendenportal weitergeleitet werden. Gespendet werden kann an die UNO-Flüchtlingshilfe, Aktion Deutschland hilft oder auch Misereor. Das Geld kommt ohne jegliche Abzüge oder Gebühren direkt bei den Organisationen und damit bei den notleidenden Menschen an.



Sofort hat sich 2014 mit Klarna zur Klarna Group zusammengeschlossen. Gerrit Seidel, Geschäftsführer von Sofort, sagt über die Aktion: „Dieser Schulterschluss der Branche ist einmalig. Die Anzahl der Menschen, die wir so erreichen können ist enorm hoch: wenn 30.000 Shops ihre Kunden erreichen, kann man sich die Reichweite kaum vorstellen. Natürlich stellen wir jegliche Technik, diese Plattform und auch alle Transaktionen kostenlos zur Verfügung.“



stats