QVC: Teilen auch im Badezimmer
 
QVC

Teilen auch im Badezimmer

QVC
© QVC
© QVC

Eine aktuelle Umfrage des digitalen Handelsunternehmens QVC in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Statista hat ergeben, dass immer mehr junge Männer zu den Pflegeprodukten ihrer Partnerin greifen.

Diese In für für Deutschland veranstaltete Umfrage zeigt, dass 21 Prozent der 18- bis 24-jährigen Frauen, die Pflege- und Beautyprodukte besitzen, sagen, dass ihr Partner die Produkte mitnutzt. Das bedeutet, dass gerade bei den jüngeren Männern die Körperpflege immer wichtiger wird. Der Vergleichswert der Umfrage: Bei den 55- bis 65-Jährigen sind es nur sieben Prozent, die angeben, auf die Pflegeprodukte der Partnerin zurückzugreifen.

QVC vermutet, dass dies ein Beweis dafür sein könnte, dass geschlechtsspezifische Kosmetika womöglich gar nicht notwendig sind; dass das so genannte „Gendermarketing“ bei der jungen Generation nicht mehr so gut greift? Auch der Aspekt des Teilens, der ja dank Social Media und Co. inzwischen zu mehr als einem Trend geworden ist, könnte eine Rolle spielen. Ein weiteres Beispiel: Wenn 40 Prozent der Generation Z sich zum Beispiel Wohnhäuser wünschen, in denen Räume oder Services gemeinsam genutzt werden können, wieso das nicht auch für Pflegeprodukte gelten? Zumal die jungen Frauen ja ziemlich viele solche Produkte im Badezimmerschrank haben – die 18- bis 24-Jährigen haben durchschnittlich 4,54 Beautytools wie Epilierer, Dermaroller usw. daheim.

Die Drogerie und der Onlineshop

Interessant ist auch, dass die jungen Frauen ihre Pflegeprodukte am liebsten in der Drogerie kaufen (82 Prozent), nur drei Prozent tun dies im Webshop. Und andersrum: Ausgerechnet bei der ältesten Gruppe der Befragten (55 bis 65 Jahre) ist der Anteil der Online-Shopper am höchsten (14 Prozent). Im Vergleich aller Umfrage-Teilnehmerinnen geht diese Altersgruppe am seltensten in die Drogerie (70 Prozent). Ebenfalls überraschend: Nur 13 Prozent der 18- bis 24-Jährigen informieren sich über Pflegeprodukte bei Influencern aus dem Netz. Die Meinung und Tipps von Freunden und Bekannten stehen dagegen höher im Kurs – jede dritte junge Frau (32 Prozent) vertraut auf sie.

Daten der QVC-Online-Befragung: n=1.001 Frauen im Alter zwischen 18 und 65 Jahren in Deutschland, davon 120 im Alter von 18 bis 24 Jahren.
stats