Transgourmet: Transgourmet erneut mit positiv...
 
Transgourmet

Transgourmet erneut mit positiver Bilanz

Transgourmet
Die beiden Österreich-Geschäftsführer von Transgourmet, Thomas Panholzer und Manfred Hayböck © Transgourmet
Die beiden Österreich-Geschäftsführer von Transgourmet, Thomas Panholzer und Manfred Hayböck © Transgourmet

Der Gastronomie-Großhändler Transgourmet zieht eine positive Bilanz über das vergangene Geschäftsjahr.

Das Handelshaus steigerte seinen Umsatz um 22 Millionen auf insgesamt 538 Millionen Euro. Herausragend gewachsen sind dabei die Frischebereiche Fisch (plus 13 Prozent), Fleisch sowie Obst und Gemüse. Die beiden Österreich-Geschäftsführer Manfred Hayböck und Thomas Panholzer sind mit dem Ergebnis „hochzufrieden“, denn man konnte auch die Marktführerschaft mit einem Anteil von mittlerweile 23 Prozent im Bereich Gastro-Großhandel ausbauen. Im Vorjahr erfolgte mit dem Spatenstich beim neuen Standort in Schwarzach/Vorarlberg der „Brückenschlag des Unternehmens in den Westen“; im Mai 2018 will man dort eröffnen.

Insgesamt investierte Transgourmet Österreich 2017 34,5 Millionen Euro, auch um Märkte wie Wels, Bruck und Brunn/Geb. zu modernisieren und vergrößern. Die strategische Partnerschaft mit Keli sowie die Lancierung von Transgourmet Vonatur – der ersten Eigenmarke im Bereich Nachhaltigkeit – fielen ebenfalls in das abgelaufene Jahr. Weiterer Erfolgsfaktor waren die umfangreichen Dienstleistungsangebote des Unternehmens; so punktete Transgourmet unter anderem durch seine Tätigkeit als Getränkefachgroßhändler mit Verleihservice und verköstigte etwa beim Formel-1-Autorennen am Spielbergring mehr als 100.000 Gäste.

Ein Wort noch zur Digitalisierung: Diesbezüglich stellt man bei Transgourmet die Weichen in die Zukunft, denn man hat die Mehrheit an gastronovi, einem Anbieter für Softwarelösungen wie Kassen-, Reservierungs- und Warenwirtschaftssysteme in der Gastronomie, erworben. Damit möchte Transgourmet sein Serviceportfolio weiter ausbauen und u.a. eine Plattform aufsetzen, die künftig als „digitaler Marktplatz für Lieferanten und Dienstleistungen“ dienen wird. Transgourmet deckt damit die steigende Nachfrage nach flexiblen und sicheren Komplettlösungen für Gastronomen ab.
stats