Fressnapf Österreich: Umsatzplus bei Fressnap...
 
Fressnapf Österreich

Umsatzplus bei Fressnapf

Fressnapf Österreich
Fressnapf führt in Österreich 129 Filialen. Zur Gruppe gehören auch noch 5 Megazoo-Standorte. © Fressnapf Österreich
Fressnapf führt in Österreich 129 Filialen. Zur Gruppe gehören auch noch 5 Megazoo-Standorte. © Fressnapf Österreich

Fressnapf blickt stolz auf das Jubiläumsjahr 2017 zurück: Der Umsatz stieg um 3,3 % auf 157,8 Millionen Euro. 2018 startet will die Kette auch ihre Online-Präsenz ausbauen.

Europas größte Fachmarktkette für Heimtierbedarf, Fressnapf, erreichte 2017 einen Gesamtumsatz in Österreich von 157,8 Millionen Euro. Verglichen mit dem Vorjahr ergibt das ein Plus von 3,3 Prozent. „Zu unseren Erfolgsfaktoren zählen das vielfältige Sortiment und das wachsende moderne Filialnetz. Dank dem Engagement unserer Mitarbeiter und der Treue unserer Kunden können wir auf ein erfolgreiches Geschäfts- und Jubiläumsjahr zurückblicken. 2018 werden wir dazu nutzen, unseren Erfolg auszubauen und die Kunden weiter in den Mittelpunkt zu stellen“, sagt Hermann Aigner, Geschäftsführer Fressnapf Österreich.

Die gesamte Fressnapf-Unternehmensgruppe hat hierzulande mit den 129 Fressnapf- und fünf Megazoo-Filialen, im vergangenen Jahr mehr als 180 Millionen Euro umgesetzt. Die Gruppe beschäftigt in Österreich etwa 1000 Mitarbeiter und feierte 2017 25-jähriges Bestehen.

Fressnapf reüssierte jedoch nicht nur in Österreich, sondern legte in ganz Europa eine positive Performance zurück. Der Gesamtumsatz von 1,98 Milliarden Euro markiert eine neue Rekordmarke der Unternehmensgruppe. Im Vorjahresvergleich wuchs der Umsatz um rund 6,5 Prozent.

Onlineoffensive: Fressnapf startet Onlineshop
Um auch in Zukunft wachsen zu können, startet der Händler im Frühjahr 2018 den Roll-Out seines österreichischen Onlineshops: „Wir freuen uns, dass wir das erste Land der Fressnapf-Gruppe außerhalb Deutschlands sein werden, die den Onlineshop für die Kunden an den Start bringen werden“, so Aigner. „Der Wettbewerb in unserer Branche hat sich kanalübergreifend verändert. Deshalb ist es für uns wichtig, neben einer gesunden Wirtschaftlichkeit und der Unternehmensstrategie, auch  Flexibilität zu zeigen und die Fokussierung auf die Kundenbedürfnisse zu legen“, erklärt der Geschäftsführer.

Hermann Aigner, Geschäftsführer Fressnapf Österreich.© Fressnapf Österreich
Fressnapf Österreich
Hermann Aigner, Geschäftsführer Fressnapf Österreich.© Fressnapf Österreich
stats