Unser Ö-Bonus Club/Bluecode: Bezahlen mit jö&...
 
Unser Ö-Bonus Club/Bluecode

Bezahlen mit jö&Go

UÖBC/Hofer
Mario Günther Rauch, Geschäftsführer des jö Bonus Clubs, und Christian Pirkner, CEO der Blue Code International AG
Mario Günther Rauch, Geschäftsführer des jö Bonus Clubs, und Christian Pirkner, CEO der Blue Code International AG

Das Multipartner-Programm von Rewe international ist um eine bedeutende Funktion reicher: Durch die Kooperation mit Bluecode kann mit der App bezahlt werden.

Ab sofort kann bei allen 16 Partnern des jö Bonus Clubs mit der App des Treueprogrammes gezahlt werden. Dies wickelt jedoch nicht die dahinterstehende Organisation oder deren Dachkonzern Rewe International ab, sondern Bluecode, ein Payment-Anbieter aus Österreich. Mario Günther Rauch, Geschäftsführer des jö Bonus Clubs: "Wir wollen den schnellsten und bequemsten Kassenprozess Österreichs bieten. Dafür haben wir 1.500 Kassiervorgänge analysiert, das Resultat ist jö&Go, eine Retail-Innovation aus Österreich, mit der bei allen 16 jö-Partnern bezahlt werden kann. Kunden wollen eine Kombination aus Loyalty und Payment, wie man an den 500.000 Kunden gesehen hat, die ihre Rewe-International-Kundenkarten auf ihren Bankomatkarten hatten. Dies war mit dem Start von jö kurz nicht mehr möglich, nun ist es zurück und besser denn je."

Das Besondere am Prozess: Bezahlt wird direkt mit dem Scan der jö-App, was jederzeit beim Kassieren geschehen kann. Damit haben Kunden auch mehr Zeit zum Einräumen ihrer Ware. Das "doppelte Stecken", wie es bei den Bankomatkarten gab, entfällt. 

Christian Pirkner, CEO der Blue Code International AG, erklärt den technischen Hintergrund: "Es setzt sich aus einem juristischen Regelwerk, einer technischen Plattform und einer mobile-first-B2B-Lösung zusammen. Dadurch wird die Payment-Kette verkürzt und die Wertschöpfung bleibt in Österreich. Kundeninformationen werden nicht zwischen jö und Bluecode ausgetauscht, die bleiben beim Bezahlprozess bei der Bank."

Rainer Will, Geschäftsführer des Handelsverbandes, zeigt sich von der Neuheit begeistert: "Wenn sich Kundentreueprogramme durchsetzen möchten, brauchen sie Convenience und keine zusätzliche Kosten. Durch jö&Go wird der Kassen-Prozess beschleunigt und die Wertschöpfung bleibt im Land. Auch die Obergrenze für NFC-Zahlungen ist kein Thema mehr. Es braucht jetzt solche Innovationen, sonst werden wir in Europa zukünftig wieder abgehängt werden."

Verwendet werden kann jö&Go ab sofort an allen regulären und Self-Checkout-Kassen der 16 jö-Partner im stationären Handel. Die Nutzbarkeit für Onlineshops der Partner ist bereits geplant.

stats