: Visa arbeitet mit Pizza Hut und Accenture ...
 

Visa arbeitet mit Pizza Hut und Accenture an der „Connected Car Commerce Experience“

-
Foto: Business Wire
Foto: Business Wire

Eine Zusammenarbeit von Visa, Pizza Hut und Accenture wird in einem dreimonatigen Experiment das Bezahlen aus dem vernetzten Fahrzeug testen. Dabei soll das Projekt nur als Speerspitze für weitere Anwendungsbereiche dienen.

Visa hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona eine gemeinsame Zusammenarbeit mit Pizza Hut und Accenture verkündet, die ein einfaches Bezahlen mittels mobilen oder Online-Käufen aus dem Auto möglich machen soll. Somit könnten Kunden in Zukunft etwa durch die Beacons-Technologie im Auto sitzend bei Pizza Hut bezahlen, wobei die Einrichtung von Übermittlungstechnologien von Accenture realisiert werden. „Bis 2020 werden geschätzt mehr als 250 Millionen vernetzte Fahrzeuge unterwegs sein. Unsere Vision ist es, das Konsumenten nahtlos alltägliche Einkäufe von ihrem Auto aus erledigen können“, so Bill Gajda, Senior Vice President of Innovation and Strategic Partnerships bei Visa. Neben dem Bezahlen im Pizza-Restaurant sind auch andere Anwendungsbereiche vorstellbar, so beispielsweise das Bezahlen an der Tankstelle, in Verkehrsmitteln oder beim Parken.



Das Vorhaben soll noch diesen Frühling in Nordkalifornien über einen Zeitraum von drei Monaten getestet werden. Bei pizzahut.com ist es bereits möglich, mit Visa Checkout einfach zu bezahlen. Im Zuge der „Connected Car Commerce Experience“ wird Pizza Hut Zugang in Autos zu Menü-, Lieferungs- und Abholoptionen bieten. Ebenfalls soll dem Personal durch Beacons-Technologie angezeigt werden, wenn ein Kunde vorfährt. Accenture wird die nötigen Anwendungen für das Experiment beisteuern.



stats