: Vorstoß am Point of Sale: PayPal gewinnt M...
 

Vorstoß am Point of Sale: PayPal gewinnt MasterCard als Partner

-
Bildquelle: www.paypal.com
Bildquelle: www.paypal.com

Vor einem Monat verkündete PayPal eine strategische Partnerschaft mit Visa. Mit MasterCard kann man nun einen weiteren großen Player im Kartengeschäft gewinnen, wodurch zusätzliche Zahlungsmöglichkeiten entstehen.

PayPal expandiert weiter und verkündet eine Partnerschaft mit MasterCard. Die Kreditkartengesellschaft liefert damit eine zusätzliche Zahlungsoption innerhalb des PayPal-Netzwerks, die Lösung Masterpass steht durch die Kooperation für Händler von Braintree bereit. Dies erweitert die Präsenz von PayPal am Point of Sale, gleichzeitig wird auch die Online-Präsenz gestärkt. Des Weiteren entfallen durch die Partnerschaft die Gebühren für die digitale Geldbörse.



„MasterCard hat sich über die Jahre als vertrauenswürdiger Partner erwiesen. Durch die Zusammenarbeit werden wir weiter digitale Zahlungsmöglichkeiten pushen und das Erlebnis beim Zahlen für die Kunden beider Partner verbessern“, sagt Dan Schulman, Vorsitzender und CEO von PayPal. Für Ajay Banga, Vorstandsvorsitzender und CEO von MasterCard wird die Partnerschaft mit PayPal „die Bindung zu unseren Kunden stärken und ihnen eine größere Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten geben“.



PayPal bereits Partner von Visa



Bereits Ende Juli 2016 verkündete PayPal eine strategische Partnerschaft mit der Kreditkartengesellschaft Visa, die dem Unternehmen einen stärkeren Zugang zum stationären Handel bringen sollte. PayPal wurde somit Teil des Visa Digital Enablement Program (VDEP) und erhielt die Akzeptanz am Point of Sale.



stats