Ars Electronica: Wie verändert Künstliche Int...
 
Ars Electronica

Wie verändert Künstliche Intelligenz unsere Arbeitswelt?

Refik Anadol (CC by-nc-nd)
© Refik Anadol (CC by-nc-nd)
© Refik Anadol (CC by-nc-nd)

Diesem Thema widmet sich die diesjährige Ars Electronica vom 7. bis 11. September in Linz.

Derzeit ist es geradezu en vogue für Unternehmen, den Kunden einen eigenen Chatbot für die Beratung zur Verfügung zu stellen. Nicht nur Technologie-Riesen wie Google oder Amazon haben den Bereich Künstliche Intelligenz für sich entdeckt. Dem Thema widmet sich auch das ab heute stattfindende Ars Electronica Festival 2017 (7. bis 11. September) in der Post City Linz. Besonders interessant für den Handel als auch die Industrie ist derzeit die Frage nach den Veränderungen am Arbeitsmarkt. Welche Jobs fallen weg? Welche neuen Berufsbilder werden entstehen? Und schafft Österreich den Sprung, um international mithalten zu können?

Der Umgang mit mobilen Robotern und smarten digitalen Assistenten ist eines der Themen auf der Ars Electronica. So etwa beim Panel „Future in a Nutshell – Zukunft für alle“. Der Veranstaltungspunkt behandelt neben den Themen Robotik oder Internet of Things unter anderem auch die Schwerpunkte Drohnen und Schwarmlogistik sowie die Blockchain-Technologie, auf der etwa die Digitale Kryptowährung Bitcoin basiert. Ziel ist es, die einzelnen Technologien durch Präsentationen verständlich zu machen.

Den Festival-Katalog und Programmheft können Sie unter diesem Link downloaden, Tickets finden Sie hier.
stats