: „Wir wollen dem österreichischen Commerce ...
 

„Wir wollen dem österreichischen Commerce den ‚Big Bang’ bieten“

-
Bernd Platzer, Geschäftsführer von Werbeplanung.at über etailment WIEN: „Die etailment WIEN findet am selben Ort und zur selben Zeit mit der Google Analytics Konferenz statt. Unsere Besucher kommen in den Genuss von zwei Konferenzen zum Preis von einer.“
Bernd Platzer, Geschäftsführer von Werbeplanung.at über etailment WIEN: „Die etailment WIEN findet am selben Ort und zur selben Zeit mit der Google Analytics Konferenz statt. Unsere Besucher kommen in den Genuss von zwei Konferenzen zum Preis von einer.“

Bernd Platzer, Geschäftsführer von Werbeplanung.at, hat Mitte des Jahres die Plattform etailment.at gelauncht und veranstaltet im Februar die E-Commerce-Fachkonferenz etailment WIEN. Im Interview erklärt Platzer, welche Ziele er mit etailment WIEN verfolgt.

Bernd Platzer, Mastermind von etailment.at und etailment WIEN im Interview



etailment.at: Mit etailment WIEN findet von 23. bis 25. Februar in Wien eine E-Commerce-Fachkonferenz neuen Zuschnitts statt: Was unterscheidet etailment WIEN von ähnlichen Formaten?



Bernd Platzer: Die Breite und Tiefe. Wir wollen dem österreichischen Commerce den „Big Bang“ bieten, den er unserer Meinung nach verdient hat. Die namhaftesten Unternehmen mit exzellentem Know-how finden wir auf der Bühne. Das erhalten die Besucher zu unterschiedlichsten Fragestellungen, die sie im täglichen Arbeitsprozess beschäftigen.



etailment.at: Wie sieht die Grobgliederung der Fachkonferenz etailment WIEN aus?



Platzer: Auch ein österreichisches Novum: Die etailment WIEN findet am selben Ort und zur selben Zeit mit der Google Analytics Konferenz statt. Unsere Besucher kommen in den Genuss von zwei Konferenzen zum Preis von einer.



Zur Gliederung der Veranstaltungen: Der erste Tag ist der „Training Day“, hier liegt der Schwerpunkt bei Google Analytics. Wer sich überhaupt einmal mit dem Tool vertraut machen möchte, der ist an diesem Tag richtig. Der zweite Tag ist unser „Conference Day“, sowohl was Commerce und Analytics betrifft. Hier sprechen wir die Executives und C-Levels an. Der dritte Tag ist der „Workshop Day“, dort geht es um die Implementierung von Prozessen, Tools und Know-how ins eigene Unternehmen, also ein Hands-On-Day.



etailment.at: Wen sprechen Sie mit etailment WIEN konkret an?



Platzer: Siegfried Stepke, der Veranstalter der „Google Analytics Konferenz“ und ich sprechen unterschiedliche Zielgruppen an. Je nach Funktion und Hierarchie im Unternehmen. Der erste Tag ist für Starter, der zweite Tag, dort geht´s ums große, kursorische Bild – also eher die Generalisten und am dritten Tag die operativ Tätigen.



etailment.at: Welche Inhalte werden bei etailment WIEN transportiert? Welche Learnings sollen die Konferenzteilnehmer von etailment WIEN mitnehmen?



Platzer: Wir arbeiten uns entlang der Commerce-Wertschöpfungskette ab. Shoptechnologien, Conversions, Loyalty- und Empfehlungsmanagement, Payment und Logistik als wesentliche Faktoren für Kundenzufriedenheit und Retourenmanagement.



etailment.at: Parallel zur Konferenz im Hotel Savoyen in 1030 Wien findet auch eine Expo mit themenrelevanten Ausstellern statt. Welche Unternehmen werden da konkret ausstellen?



Platzer: Wir bieten 18 Präsenzen an und stellen sicher, dass der Mix aus Dienstleistern und Marken passt, damit die Besucher einen umfassenden Nutzen erhalten.



etailment.at: Was erhoffen Sie sich von der Partnerschaft mit der am gleichen Ort und zur gleichen Zeit abgehaltenen Google Analytics Konferenz?



Platzer: Siegi Stepke und ich sind überzeugt, dass analytisches Arbeiten zwingend für den Erfolg im Commerce nötig ist. Oftmals, bedingt durch die Kleinheit des österreichischen Marktes, sind diese Kompetenzen in einer Person vereint. Es gibt schlicht eine hinreichend große Schnittmenge an Inhalten und Besuchern dafür.



etailment.at: etailment WIEN findet in knapp 90 Tagen statt: Welche Speaker haben bereits zugesagt?



Platzer: Schon sehr viele. Ich verweise auf http://wien.etailment.at/speaker – dort kann jeder tagesaktuell nachsehen. Wir bekommen laufend Zusagen.



etailment.at: Wie haben Sie das Pricing für etailment WIEN angelegt?



Platzer: Der „Training Day“ kostet 490 Euro, der „Conference Day“ 590 Euro und der „Workshop Day“ wiederum 490 Euro. Wir bieten die Möglichkeit, Tagestickets zu Mehrtagespässen zu kombinieren, dann wird es relativ billiger.



etailment.at: Die E-Commerce-Plattform etailment.at ist seit wenigen Monaten online. Wie entwickelt sich das Portal und wie sehen Ihre diesbezüglichen Visionen aus?



Platzer: Was wir bei Werbeplanung.at geschafft haben, Transmissionsriemen für eine Branche zu sein, das wollen wir dem Commerce mit etailment.at sein. Die Österreichische Post hat dieses Potenzial von Beginn an erkannt und nutzt uns zur eigenen – aufkommenden – Digitalisierung.



stats