: Wirecard Jahresbilanz 2015: Umsatzwachstum...
 

Wirecard Jahresbilanz 2015: Umsatzwachstum um 28,3 Prozent

-
(Foto: Wirecard)
(Foto: Wirecard)

Wirecard hat im vergangenen Geschäftsjahr seine Position international weiter ausgebaut. Der konsolidierte Umsatz im Konzern stieg um 28,3 Prozent von 601 auf 771,3 Millionen Euro. Der operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 31,4 Prozent auf 227,3 Millionen Euro.

Wirecard konnte die erwirtschaftete EBITDA-Marge im Geschäftsjahr 2015 auf 29,5 Prozent erhöhen. 2014 waren es noch 28,8 Prozent. Das über die Wirecard-Plattform abgewickelte Transaktionsvolumen stieg von 34,3 Milliarden Euro um 31,8 Prozent auf 45,2 Milliarden Euro. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit belief sich auf 199,7 Millionen Euro im Jahr 2015. Das Ergebnis nach Steuern erhöhte sich im Geschäftsjahr 2015 um 32,2 Prozent auf 142,6 Millionen Euro. Dies entspricht je Aktie 1,16 Euro. Der diesjährigen Hauptversammlung wird der Vorstand eine Dividendenzahlung in Höhe von 0,14 Euro je Aktie vorschlagen.



Starke Entwicklung des E-Commerce-Kerngeschäfts



Das starke organische Wachstum der Wirecard Gruppe basierte im Geschäftsjahr 2015 auf einer kraftvollen Entwicklung des E-Commerce-Kerngeschäfts. Das liegt begründet im Marktwachstum, mit den daraus resultierenden ansteigenden Abwicklungsvolumina von mittlerweile 22.000 Bestandskunden und den Vertriebserfolgen mit neuen Kunden und Partnern. Zum Erfolg beigetragen hat auch die Erweiterung des Produktportfolios, beispielsweise um Lösungen für B2B-Onlineshops oder neue Produktentwicklungen im Bereich Mobile Payment und damit verbundene Mehrwertdienste.



Wirecard stellt Händlern die Zahlungsabwicklung für alle Vertriebskanäle Online, Mobil und Point-of-Sale (POS) zur Verfügung. Zahlreiche neue Produkte, wie mobile Wallets, die mPOS-Lösung Mobile Card Reader, beziehungsweise mobile Payment-Applikationen, sind über Distributionspartner in verschiedenen internationalen Märkten im Einsatz.



Wachstumsprognose für 2016



Der E-Commerce-Markt bietet weiterhin ein beträchtliches Entwicklungspotenzial, nicht zuletzt dank der anhaltenden Internationalisierung der Anbieter. Gleichzeitig dominieren Internettechnologien zunehmend sämtliche Vertriebskanäle. Wirecard CEO Markus Braun erklärt: „Durch die geografische Ausweitung und Vernetzung unseres Geschäfts sowie unserer Payment-Innovationen erzielen wir nachhaltiges Wachstum.”



Der Vorstand von Wirecard erwartet 2016 ebenfalls einen operativen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) zwischen 290 und 310 Millionen Euro. Die Wachstumsprognose basiert auf dem Marktwachstum der Online-Transaktionen in Europa, einer dynamischen Entwicklung des globalen Geschäfts, insbesondere in Asien, sowie den Aktivitäten im Mobile-Service-Bereich und der Erschließung neuer Geschäftsfelder.



Hier finden Sie den Wirecard Geschäftsbericht 2015.



stats