: Wirecard und CGI realisieren Paid-Content-...
 

Wirecard und CGI realisieren Paid-Content-Plattform für die Verlagsgruppe Handelsblatt

-
Screenshot: www.handelsblatt.com
Screenshot: www.handelsblatt.com

Mit der Paid-Content-Plattform „Customer 360 for Media“ mit integriertem Bezahlmodell können Leser des Handelsblatt Verlags Premium-Artikel, Dossiers, ePaper sowie Artikel im Archiv nutzen.

Die Verlagsgruppe Handelsblatt hat die Paid-Content-Plattform „Customer 360 for Media“ mit integriertem Bezahlmodell realisiert. Mit dem Digitalpass können Leser durch ein Login alle Premium-Artikel auf der Webseite, das Handelsblatt-Archiv, die Handelsblatt-Dossiers, das Handelsblatt ePaper sowie die digitale Tageszeitung Handelsblatt Live nutzen.



E-Commerce-System mit Zahlungsabwicklung verbunden



Unterstützt wurde die Verlagsgruppe dabei vom Zahlungsspezialist Wirecard, der die Zahlungsabwicklung per Kreditkarte und alternativen Bezahlmethoden zur Verfügung stellt, und dem IT-Beratungshaus CGI, das das entsprechende E-Commerce-System aufgesetzt hat.



„CGI unterstützt Medienunternehmen wie die Verlagsgruppe Handelsblatt dabei, die digitale Transformation voranzutreiben“, sagt Torsten Straß, Senior Vice President CGI Germany. „Unsere Paid-Content-Plattform ‚Customer 360 for Media’ liefert alle Werkzeuge, um die digitale Agenda von Verlagshäusern umzusetzen. Dabei ergänzt das Payment-Modell von Wirecard unsere digitale Wertschöpfungskette optimal.“ Und Michael Brinkmann, Executive Vice President Partnermanagement bei Wirecard, erläutert: „Gemeinsam mit CGI bieten wir Lösungen aus einer Hand mit modernster Technologie und innovativen Bankdienstleistungen bis hin zur Systemintegration. So entstehen echte End-to-End-Lösungen und Mehrwerte für den Kunden. Die Verlage profitieren von einer integrierten Plattform-Lösung mit einem äußerst flexibel integrierten Bezahlmodell.“



stats