: Wirecard und MyOrder launchen virtuelle Ge...
 

Wirecard und MyOrder launchen virtuelle Geldbörse GRPPY

-
Screenshot: www.grppy.com
Screenshot: www.grppy.com

Die Anwendung soll das Teilen von Geldbeträgen innerhalb einer Gruppe vereinfachen.

GRPPY arbeitet über die Plattform MyOrder, Wirecard stellt darüber hinaus die komplette Wallet-Infrastruktur zur Verfügung.



Wirecard und MyOrder präsentieren eine neue Lösung im Bereich FinTech. Mit der App GRPPY können die User ihre Ausgaben untereinander mobil teilen. Kauft etwa eine Person Konzertkarten für sich und seine Freunde, können die einzelnen Beträge innerhalb einer Gruppe untereinander aufgeteilt und transferiert werden. Vorab muss ein Geldbetrag via iDEAL hinterlegt werden. Ein Gruppenmitglied kann dann Ausgaben im Namen der Gruppe tätigen.



Das Startup arbeitet über die Plattform MyOrder, die komplette Wallet-Infrastruktur bietet Wirecard. Die Gruppen-Geldbörse ist bis jetzt nur in den App-Stores in den Niederlanden erhältlich.



Einfaches Teilen innerhalb einer Gruppe



„Das Ziel von MyOrder ist es, das Leben der Menschen durch mobile Innovationen, die oftmals finanzielle Lösungen beinhalten, zu erleichtern. Das Teilen einer Rechnung innerhalb einer Gruppe ist oft mühselig, aber mit Hilfe der Wallet GRPPY kann dieses Problem einfach und bequem gelöst werden“, sagt Gertjan Rösken, CTO bei MyOrder. Und Susanne Steidl, Executive Vice President Issuing bei Wirecard, fügt hinzu: „Wir freuen uns, die Zusammenarbeit mit MyOrder im Bereich FinTech auszubauen. Unser Ziel ist es, innovative Unternehmen dabei zu unterstützen, neue mobile Zahlungssysteme auf den Markt zu bringen. Als Partner ebnen wir Startups den Weg, indem wir fortgeschrittene und zusätzliche Serviceleistungen anbieten.“



stats