Wirtschaftskammer Österreich: WKO richtet Cyb...
 
Wirtschaftskammer Österreich

WKO richtet Cyber-Security-Hotline ein

-
Screenshot www.cys.at
Screenshot www.cys.at

Die Wirtschaftskammer reagiert damit auf die ansteigende Kriminalität im Netz.

2016 ist die Zahl der angezeigten Fälle von Computer- und Internetkriminalität um ein Drittel auf mehr als 13.000 gestiegen, auch KMU sind vermehrt betroffen. Die Wirtschaftskammer Österreich (WKO) reagiert auf diese Entwicklung und hat nun eine Cyber-Security-Hotline eingerichtet. Unter der Nummer 0800 888 133 erhalten Mitglieder der WKO eine kostenlose telefonische Notfallhilfe bei Cyberattacken aller Art – rund um die Uhr und sieben Tage die Woche. Für Hilfe darüber hinaus sorgt von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 18 Uhr ein ebenfalls neu eingerichteter Bereitschaftsdienst von IT-Security-Experten.

Getragen und finanziert wird dieses Pilotprojekt gemeinsam von den Wirtschaftskammern Steiermark, Burgenland, Kärnten, Oberösterreich, Vorarlberg und Tirol. Unterstützt wird es auch von der Wirtschaftskammer Österreich. Für WKO-Präsident Christoph Leitl ist somit auch ein erster Schritt im Zuge der Kammerreform WKO 4.0 geglückt.

Mehr Informationen finden Sie unter www.cys.at.
stats