: Zalando plant Börsengang noch dieses Jahr
 

Zalando plant Börsengang noch dieses Jahr

-
Der Gang an die Börse könnte ein Kapital von bis zu 750 Millionen Euro akkumulieren. (Screenshot: www.zalando.de)
Der Gang an die Börse könnte ein Kapital von bis zu 750 Millionen Euro akkumulieren. (Screenshot: www.zalando.de)

Der Modeversand könnte bald an der Frankfurter Börse notieren und somit sein Kapital auf 750 Millionen Euro aufstocken. Zalando unterstreicht mit diesem Schritt weitere Wachstumsambitionen.

Wie die Online-Ausgabe der “Zeit” berichtet, möchte der Modeversand Zalando noch dieses Jahr an die Börse in Frankfurt gehen. Mit einem Kapital von bis zu 750 Millionen Euro könnten somit weitere Expansionen in Angriff genommen werden. Bei einer Summe in dieser Höhe würde das Unternehmen gleichzeitig einen der größten deutschen Börsengänge wagen.



“Nächste logische Schritt”



Die “Zeit” zitiert Vorstandsmitglied Rubin Ritter mit folgenden Worten: “Der Gang an die Börse ist der nächste logische Schritt in der Entwicklung von Zalando, da er uns – über die Aufnahme von Eigenkapital hinaus – die nötige Flexibilität gibt, um unsere langfristigen Wachstumsambitionen weiterzuverfolgen.”



Operativer Gewinn im zweiten Quartal



Bisherige Gesellschafter von Zalando sollen ihre Anteile behalten, der Börsengang über eine Kapitalerhöhung ermöglicht werden. Zuletzt konnte Zalando im zweiten Quartal zumindest einen operativen Gewinn von 35 Millionen Euro verbuchen, nachdem Zalando ein Jahr davor noch bei minus 31 Millionen Euro in den roten Zahlen stand. Ebenso erhöhte sich im zweiten Quartal diesen Jahres die Anzahl aktiver Kunden auf 13,7 Millionen.



stats