: Zalando weitet Integrated Commerce Initiat...
 

Zalando weitet Integrated Commerce Initiative auf kleine Händler aus

-
Thomas Ganguin, Inhaber Tip Tap Kinderschuhe, ist bereits Teil des Programms. (Foto: Zalando)
Thomas Ganguin, Inhaber Tip Tap Kinderschuhe, ist bereits Teil des Programms. (Foto: Zalando)

Die Modeplattform will künftig den stationären und Online-Kanal stärker miteinander verbinden. Nachdem mitunter Adidas als Partner für das Programm gewonnen werden konnte, will sich Zalando in weiterer Folge auch auf kleine Händler fokussieren.

Mit der Integrated Commerce Initiative will Zalando die beiden Kanäle Stationär und Online stärker miteinander vernetzen. Kunden bestellen aus der Zalando-App ZipCart Produkte von ausgewählten stationären Shops und bekommen diese dann aus dem jeweiligen Geschäft geliefert. Statt aus dem Zalando-Lager kommt die Ware direkt vom Händler. Mit Adidas wurde bereits ein großer Partner für die Initiative gewonnen.



Bereits zehn Retailer an Bord



Im Rahmen der Initiative können nun auch kleine lokale Händler ihre Artikel über die Modeplattform von Zalando verkaufen. Die Händler werden über die externe Partner-Software „gax-System“ an die Plattform angeschlossen. Beim Pilotversuch sind bereits zehn Einzelhändler am Start, unter anderem auch Tip Tap Kinderschuhe. „Wir haben bisher gute Erfahrung mit dem Onlinehandel über das ‚gax-System‘ gemacht. Mit Zalando als teilnehmendem Händler können wir jetzt weitere Marken online verkaufen und profitieren dabei von der großen Reichweite die Zalando hat“, sagt Inhaber Thomas Ganguin.



Jan Bartels, Vice President Logistics Products bei Zalando: „Zalando verfolgt innerhalb der Plattform-Strategie neue Wege, wie Marken und Händler angebunden werden können. Dazu gehören nicht nur große Marken, sondern jetzt zum ersten Mal auch lokale Shops mit limitierter technologischer Infrastruktur. Für kleinere Händler, die den Herausforderungen der Digitalisierung gegenüberstehen, kann Zalando so zum digitalen Partner werden, der ihnen über diesen Kanal eine zusätzliche Einnahmequelle eröffnet.“



stats