: Zepter International launcht Online-Store ...
 

Zepter International launcht Online-Store in Österreich

-
Mariana Mill, Projektleiterin Europa und Leiterin des Online-Projekts/Foto: Zepter International
Mariana Mill, Projektleiterin Europa und Leiterin des Online-Projekts/Foto: Zepter International

Die auf Direktvertrieb spezialisierte Unternehmensgruppe Zepter International hat mit Anfang November ihren ersten Online-Store in Österreich gestartet. Nach einer erfolgreichen Testphase soll das Online-Modell in den weiteren 60 Ländern, in denen das Unternehmen aktiv ist, ausgerollt werden.

Die multinationale Unternehmensgruppe Zepter International hat bis jetzt hauptsächlich auf Direktvertrieb gesetzt. Mit Anfang November wurde nun der erste Online-Store von Zepter in Österreich gelauncht. Auf der Seite www.masterpiece-cookart.at findet der User nicht nur Informationen zum Masterpiece Kochgeschirr, sondern auch zum Thema gesundes fettfreies Kochen. Ebenso ist es durch den “Masterpiece Cookart“-Shop seit 29 Jahren erstmals möglich, gewünschte Kochinstrumente schnell und einfach zu bestellen. Das Unternehmen will dem Verkauf auf persönlicher Ebene weiter treu bleiben und sieht den Online-Vertrieb als zusätzlichen Vertriebskanal. „Besonders in den CEE Ländern ist die persönliche Komponente noch immer auschlaggebend für den Erfolg des Verkaufs“, erzählt Mariana Mill, Projektleiterin Europa und Leiterin des Online-Projekts.



Vier weiter Online-Projekte geplant



Bis Ende 2014 will Zepter vier weiter Online-Stores für das Bioptron-Lichttherapie-System, VacSy Vakuum-System und den Kosmetikbereich umsetzen. Hier befindet man sich bei der Entwicklung bereits in der Endphase. Ebenfalls soll eine e-learning Plattform für die Einschulung von Mitarbeitern eingerichtet werden, der sogenannte Zepter Campus. „Eine moderne Online Präsenz ist ähnlich den Flagship Stores in Monaco, Paris oder Mailand ein repräsentatives Muss und für die schnelllebigen westlichen Länder eine weitere Option zum persönlichen Beratungsgespräch”, so Mill weiter.



Testphase in Österreich



Das Projekt befindet sich in Österreich gerade in einer Testphase. Nach dieser soll das Online-Modell auch in den übrigen 60 Ländern, in denen Zepter aktiv ist, ausgerollt werden. „Wir haben uns mit diesem Projekt auf Österreich als unseren Testmarkt konzentriert. Sollte das Modell die gewünschten Ergebnisse zeigen, werden wir die neuen Online-Stores und das Zepter Online-Campus auf die anderen Länder umlegen. Wir wollen jedoch trotzdem nicht auf den Direktvertrieb verzichten, der sich als die effektivste Verkaufsstrategie erwiesen hat“, wie Mill erklärt.



stats