AMA Marketing : M. Blass & R. Stückler: Der L...
 
AMA Marketing

M. Blass & R. Stückler: Der Lukullus stärkt die Feinkost

Johannes Brunnbauer
Rudolf Stückler (l.) und Michael Blass
Rudolf Stückler (l.) und Michael Blass

Seit 2000 krönt die AMA-Marketing mit dem Lukullus außergewöhnliche Leistungen des Handels und der Landwirtschaft rund ums Thema Fleisch und Fleischprodukte. CASH sprach mit AMA-Marketing-Geschäftsführer Dr. Michael Blass und mit dem Produktmanager für Fleisch, Fleischwaren, Geflügel und Eier, Dr. Rudolf Stückler, unter anderem über die Wichtigkeit derlei Awards für den LEH.

CASH: Herr Blass, der Lukullus ist mittlerweile ein extrem begehrter Preis, nicht nur für Handelsunternehmen. Welchen Stellenwert hat er innerhalb des Marketing-Portfolios der AMA?
Michael Blass: Der Lukullus hat den Nimbus von rar und edel, unter anderem deswegen, weil wir ihn nur mehr jedes zweite Jahr vergeben. Er ist auch ein wichtiger und hochseriöser Award, weil er mit großem Aufwand und extrem sorgfältigen Auswahlkriterien verbunden ist.
Rudolf Stückler: Eigentlich gibt es ja drei Lukulli – den Goldenen Lukullus für Personen mit besonderem Engagement und Leistungen für die Fleischbranche, den Silbernen Lukullus für die besten Feinkosttheken im LEH und in Fleischerfachgeschäften sowie den Bronzenen Lukullus für besondere Leistungen in der Qualität.

Hand in Hand mit dem Lukullus wurde bis dato auch der Produkt-Champion in mehreren Kategorien vergeben und damit Innovationen auf dem Produktsektor ausgezeichnet. Heuer das letzte Mal im Rahmen des AMA-Fleischforums. Worin liegen da die Gründe?
Blass: Als AMA haben wir die Verpflichtung wettbewerbsneutral zu agieren. Dem wollen wir entsprechen und allen Medienpartnern signalisieren, dass wir bei gleichen Bedingungen für alle berechenbar sind.
Stückler: Darauf möchten wir reagieren, indem wir auf diesem Sektor etwas eigenes ins Leben rufen, also eine wirklich neutrale Plattform für Innovationen bieten.

Veränderungen durchlief in diesem Jahr auch das AMA-Gütesiegel mit noch strengeren Kriterien. Was genau wurde verschärft?
Blass: Das spiegelt ja auch die derzeit laufende Werbung wider. Denn eines darf man nicht vergessen: Das AMA-Gütesiegel mit seinem Bekanntheitswert von 90 Prozent genießt hohes Vertrauen, ebenso wie das AMA-Biosiegel. Dennoch können Erzeuger und LEH noch näher zusammenrücken, damit sich die neuen Kriterien beim Gütesiegel für Verarbeitungsprodukte rasch durchsetzen und damit positiv auf den Marktanteil der AMA-Gütesiegel-Produkte auswirken.

Das gesamte Interview finden Sie im E-Paper der CASH-Ausgabe 11-12/2019.



stats