gurkerl.at: Maurice Beurskens: Frische in Rek...
 
gurkerl.at

Maurice Beurskens: Frische in Rekordzeit

Georgy Begletsov

Die neue Plattform gurkerl.at verspricht, frische Lebensmittel innerhalb von drei Stunden ab Bestellungseingang in Wien und Umgebung bis vor die Haustüre zu liefern. Geschäftsführer Maurice Beurskens schildert die Besonderheiten dieses Konzepts.

CASH: Herr Beurskens, Covid-19 hat die Zustellung von Lebensmitteln sehr stark gepusht. Wie sind die ersten Reaktionen der Wiener und Niederösterreicher auf gurkerl.at?
Maurice Beurskens: Wir sehen an den Reaktionen unserer Kundinnen und Kunden, dass gurkerl.at gut angenommen wird, was uns natürlich freut. Der Zeitpunkt für den Start ist passend, denn wir liefern bis direkt vor die Haus- oder Wohnungstür. Kombiniert mit frischen, hochqualitativen Produkten ist das in dieser Form neu am österreichischen Markt.

Es gibt ja durchaus auch andere Plattformen, die ebenfalls frische Lebensmittel direkt von den Produzenten an Haushalte liefern. Was unterscheidet Ihr Konzept vom Mitbewerb?
Wir bündeln Produkte aus drei verschiedenen Bezugsquellen – nämlich vom Bio-Bauernhof, aus Fachgeschäften sowie aus Supermärkten. Mit dieser breiten Angebotspalette sind wir in Österreich einzigartig. Wir sind zudem stolz darauf, dass wir innerhalb von drei Stunden nach Bestellung in ganz Wien, Schwechat, Mödling und Baden liefern. Neben dem speed-to-market heben wir uns auch durch unser gesamtes Produkt- und Serviceangebot von anderen Anbietern ab. Darüber hinaus sind unsere Mitarbeiter nicht nur exzellent ausgebildet, sondern tragen mit Begeisterung den Gurkerl-Spirit mit zu unseren Kunden. Unsere Fahrerinnen und Fahrer sind zudem auch alle bei uns fix angestellt.

Das Interview in voller Länge gibt's im PDF der CASH Jänner-Ausgabe.

stats