Markant/ZEV Nah&Frisch: T. Zechner & H. Wucht...
 
Markant/ZEV Nah&Frisch

T. Zechner & H. Wuchterl: In der Nähe liegt die Kraft

Markus Wache, Johannes Brunnbauer

Die Regierung hatte auf die 463 Nah&Frisch-Kaufleute doch glatt vergessen, als sie die Maskenpflicht ausrief. Doch diese beweisen in der Coronakrise ganz besonders, wie wichtig die Nähe und gelebte Nachbarschaftshilfe ist. CASH sprach mit den Nah&Frisch-Geschäftsführern Mag. Thomas Zechner und Mag. Hannes Wuchterl.

CASH: Seit 13. März befindet sich der österreichische Einzelhandel im Ausnahmezustand. Wie haben Sie die vergangenen Wochen erlebt?
Hannes Wuchterl: Die Hamsterkäufe am 13. März kamen definitiv aus heiterem Himmel und haben uns vor eine sehr große Herausforderung gestellt. Dank des großartigen Einsatzes unserer Großhandelshäuser waren wir aber schon am Montag danach wieder lieferfähig. Die Umsätze lagen in den ersten Wochen signifikant über dem Vorjahr.


Im zweistelligen Bereich?
Wuchterl: Ja durchaus – allerdings im unteren. Der Umsatzzuwachs ist auf die Sperre der Gastronomie zurückzuführen, das heißt, wir rechnen bis zur Öffnung der Gastronomie mit weiter steigenden Verkaufszahlen.

Und die Belieferung hat reibungslos funktioniert?
Wuchterl: Ich sage Ihnen, da haben alle einen fantastischen Job gemacht. Von den Produzenten über den Großhandel bis hin zu unseren engagierten Kaufleuten.
Thomas Zechner: Da haben sich die Logistikketten der Großhändler wirklich bewährt. Sie alle haben gute Notfallpläne, in denen klar kommuniziert wird, was notwendig ist. Deshalb haben sie es geschafft, mit den Ressourcen auszukommen, zumal ja auch Kapazitäten, die zur Belieferung der Gastronomie benötigt werden, frei geworden sind. Aber einige haben sehr weitblickend sichergestellt, dass genügend Chauffeure zur Verfügung stehen, indem sie ihnen Quartiere in Österreich besorgt haben. Unsere Großhändler waren überhaupt im Dauereinsatz: Sämtliche Sicherheitsmaßnahmen wurden mit Hilfe des Großhandels umgesetzt. Desinfektion der Einkaufswägen und -körbe, der Schutz durch das Plexiglas, die Abstandskleber. Hier haben Großhändler und Kaufleute sehr rasch und effizient zusammenarbeitet.

Das Interview in voller Länge zum Nachlesen gibt's im E-Paper:
April 2020

stats